Stiftung Bundeswehr-Sozialwerk

Was Stiften sinnvoll macht!

„Damit die Sonne weiter scheint.“ Unter diesem Motto arbeitet die Stiftung des Bundeswehr-Sozialwerks e.V.(BwSW), die ihre rechtliche Selbstständigkeit am 18.04.2008 erreicht hat.

Vielleicht hat auch in Ihrem Leben die Sonne geschienen. Zumindest so, dass Sie jetzt keine finanziellen Sorgen haben. Und Sie denken darüber nach, was Sie mit Ihren Vermögenswerten dauerhaft bewirken können. Was eine Stiftung ist, erfahren Sie in diesem anschaulichen Video.

Für den Bereich „Stiftung Bundeswehr-Sozialwerk“ gibt es nachstehende Möglichkeiten:

  • Zustiftung (möglich ab 5.000 €)
    Sie erhöhen durch einen Geldbetrag das Stiftungskapital.
  • Errichtung eines Stiftungsfonds (möglich ab 50.000 €)
    Mit einem Stiftungsfonds haben Sie die Möglichkeit, eine Zustiftung für ganz bestimmte konkrete Zwecke zu leisten und diesen mit Ihrem Namen zu verbinden. Die Fonds werden treuhänderisch von der Stiftung Bundeswehr-Sozialwerk verwaltet.
  • Errichtung einer eigenen Stiftung (möglich ab 100.000 €)
    Mit diesem Betrag ist die Gründung einer eigenen Stiftung möglich. Unter dem Dach der Stiftung Bundeswehr-Sozialwerk, die die treuhänderische Verwaltung des Stiftungsvermögens übernimmt, führt die Stiftung einen eigenen, von Ihnen bestimmten Namen. Analog der Regelung bei Stiftungsfonds haben Sie die Möglichkeit, genauer festzulegen, welche Aktivitäten des Bundeswehr-Sozialwerks durch Ihre Stiftung besonders gefördert werden bzw. welchen Zielgruppen sie zugute kommen sollen.

Alle diese Unterstützungsmöglichkeiten haben steuerliche Vorteile für Sie. Wir beraten Sie gerne!
Der Termin für das nächste Stiftertreffen 2020 wird zeitgerecht in den Medien des BwSW veröffentlicht. Melden Sie sich bitte, wenn auch Sie der Stifterfamilie angehören möchte.
Ansprechpartner:
Wolfgang Nowak, Tel.: 0151/550 560 43 oder E-Mail: stiftung@bundeswehr-sozialwerk.de