Zukünftige Unteroffiziere und Feldwebel spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

23. Oktober 2020 News Bereich Ost Dienststellen Berichte

Fleißige Sammler in Sondershausen

Nachdem die 2. Kompanie des Feldwebel- und Unteroffizieranwärterbataillons 1 im thüringischen Sondershausen im Frühjahr 2020 wegen Corona in den Lockdown gehen musste, kam mit dem neuen Lehrgang am 2. Juli 2020 wieder „Leben“ in die Kompanie.

Zwar eingeschränkt durch die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln und einem stark reduzierten Umfang an Lehrgangsteilnehmern gelang es Kompaniefeldwebel Oberstabsfeldwebel Udo Pötzschke und dem örtlichen Betreuungsstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks, Stabsfeldwebel Frank Nitzschke, durch Einlösen von Flaschenpfand und einer Kompaniesammlung rund 400,00 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zusammenzutragen.

Am 16. Oktober 2020 übergaben die beiden Vertreter des Bataillons die Spendensumme an den Stellv. Bereichsgeschäftsführer Ost, Oberstabsfeldwebel Volker Haas, und wünschten dem Bundeswehr-Sozialwerk in diesen schwierigen Zeiten Durchhaltevermögen. Gleichzeitig versprachen sie, auch in den kommenden Lehrgängen wieder Sammelaktionen durchzuführen.

Info
Das Feldwebel- und Unteroffizieranwärterbataillon 1 stellt seit der Aufstellung im Jahr 2013 die Grundausbildung, die Eignungsübung beziehungsweise das Truppenkommando sowie mit den Unteroffizier-/Feldwebelanwärterlehrgängen den sechsmonatigen Grundstein und somit die Basisausbildung für die allgemeinmilitärische Laufbahn der zukünftigen Unteroffiziere und Feldwebel im Uniformträgerbereich Heer sicher.