Traditionsveranstaltungen des Transporthubschrauberregiments 30 in Niederstetten

09. Januar 2020 News Bereich Süd Dienststellen Berichte

Hohe Spendensumme für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Der November eines jeden Jahres ist für das Niederstettener Transporthubschrauberregiment 30 geprägt durch zwei Großveranstaltungen. Zum einen die zentrale Öffentlichkeitsveranstaltung des Verbands, der „Tauberfränkische Abend“, zum anderen der „Abend der Ehemaligen“, die traditionelle Veranstaltung Kameradschaftspflege.

Bei beiden Veranstaltungen wurden die Getränke wie gewohnt mit Wertcoupons gezahlt. Mit Unterstützung des Regimentskommandeurs bat die Regionalstelle Niederstetten des Bundeswehr-Sozialwerks darum, nicht verbrauchte Wertcoupons an den Abendkassen dem Bundeswehr-Sozialwerk zu spenden, statt sich den Restbetrag auszahlen zu lassen. Die Gäste waren in diesem Jahr besonders großzügig, so dass der letztjährige Spendenbetrag fast verdoppelt wurde. Insgesamt kamen 1.095,00 € für den guten Zweck zusammen.

Am 5. Dezember 2019 übergab Regimentskommandeur Oberst Peter Göhringer dieses erfreuliche Sammelergebnis in Form eines symbolischen Spendenschecks an den Leiter der Regionalstelle Niederstetten, Oberstleutnant Martin Heuwinkel. Beide freuten sich, dass diese Spende nun im Rahmen der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ unter anderem zur Finanzierung der jährlichen Freizeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen  eingesetzt werden kann. Sie dankten allen Teilnehmern der Veranstaltungen, die sich entschlossen haben, die gemeinnützige Arbeit des Bundeswehr-Sozialwerks zu unterstützen.