Tag der Sachsen in Riesa

10. Oktober 2019 News Bundeswehr im Einsatz Bereich Ost Dienststellen Sonstige Gelegenheiten Berichte

Wie die Wiesn in München. Nur besser!

Sachsens größtes Volksfest wurde vom 6. bis zum 8. September 2019 bereits zum zweiten Mal in Riesa gefeiert. Mehr als 300.000 Menschen besuchten den „Tag der Sachsen“ in der Stadt. Diesmal stand das Fest unter dem augenzwinkernden Motto „Wie die Wiesn. Nur besser!.

Die Besucher waren herzlich dazu eingeladen, im Festzelt der Sächsischen Staatsregierung auf dem Puschkinplatz vorbeizuschauen und sich über die Arbeit der Staatsregierung zu informieren. An den Ständen der verschiedenen Verbände, Vereinigungen und Vereine, Hilfsorganisationen wie Technisches Hilfswerk oder Feuerwehr oder auch des Landeskommandos Sachsen konnten sich die Besucher auch über deren Fähigkeiten informieren.

Mit dabei auch das Familienbetreuungszentrum Leipzig des Landeskommandos. Simone Luther, Stabsfeldwebel Heiko Stehr, Oberstabsgefreiter Phillip Letsch und der Leiter, Oberstabsfeldwebel Torsten Bareinske, informierten nicht nur über ihr Zentrum, sie sammelten während der Veranstaltung auch Spendengelder für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Am Ende waren die Spendendosen mit 539,13 € prall gefüllt.

Der Betrag wurde vom Team des Familienbetreuungszentrums an den Vertreter des Bundeswehr-Sozialwerks, Oberstabsfeldwebel Volker Haas, übergeben, der sich herzlich für die Spende bedankte.