„Spendenübung“

12. Dezember 2019 News Bereich West Sonstige Gelegenheiten Berichte

Übungsteilnehmer „Regionales Netzwerk“ spenden 170,00 €

Jedes Jahr findet sie im Bereich Südhessen statt: die Stabsrahmenübung „Regionales Netzwerk“ des Landeskommandos Hessen mit den einberufenen Reservisten der Kreis- und Bezirksverbindungskommandos.
Die Bundeswehr erstellt ein Katastrophenszenario, um dieses zusammen mit den zivilen Blaulichtorganisationen unter deren Federführung zielführend abzuarbeiten. Der Landkreis Groß-Gerau fungierte in diesem Jahr als Gastgeber in den Räumen des Landratsamtes.

Oberstabsfeldwebel d.R. Hans-Peter Loeb, einst Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks Frankfurt am Main und nun selbst Angehöriger eines Kreisverbindungskommandos, ließ nach Rücksprache mit dem Kommandeur des Landeskommandos, Brigadegeneral Olaf von Roeder, und dem Chef des Stabes, Oberst Siegfried Zeyer, kurz vor der Abschlussbesprechung die Sammelbüchse für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ kreisen, die ein schönes Ergebnis von 170,00 € erzielte.