Sparschwein-Schlachtfest in Hannover für die „Sorgenkinder“

27. Februar 2020 News Bereich Nord Jahresspenden Sonstige Gelegenheiten Berichte

Mit mehr als 340,00 € prall gefüllt

In altbewährter Weise fand am 2. Dezember 2019 in der Offizierheimgesellschaft Hannover mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen das sogenannte Sparschweinschlachten statt.

Unter der Federführung von Oberstleutnant a.D. Burkhard Folchnandt und Stabsfeldwebel a.D. Hans-Jürgen Pahl spendeten viele ehemalige Kameraden aus Hannover und dem Umfeld das ganze Jahr über bei verschiedenen Veranstaltungen in die aufgestellten Sparschweine. Jeweils zum Jahresende werden sie dann in raffinierter Art und Weise - ohne die Schweine zu beschädigen - geschlachtet.

Oberstabsfeldwebel Ingo Evers von der Bereichsgeschäftsführung Nord nahm dieses Mal am traditionellen Schlachtfest teil. Folchnandt übergab ihm dabei die stolze Spendensumme von 341,10 €, die der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zugutekommt. Das Bundeswehr-Sozialwerk bedankt sich für das jahrelange unermüdliche Engagement.