„Retro Classic“ in Stuttgart

16. Mai 2024 Bereich Süd Dienststellen Sonstige Gelegenheiten Berichte

100 Euro für das Bundeswehr-Sozialwerk

Auf der diesjährigen „Retro Classic“ in Stuttgart präsentierte sich der „Messestand Öffentlichkeitsarbeit“ der Bundeswehr mit zahlreichen, ausgewählten Exponaten und konnte an den vier Messetagen knapp 100 Euro an Spendengeldern für das Bundeswehr-Sozialwerk sammeln.

Auch diesmal konnten wieder interessante Ausstellungsstücke bestaunt werden, darunter ein Leichter Transporthubschrauber vom Typ Bell UH-1D, der noch bis 2020 in der Bundeswehr eingesetzt wurde. Jugendoffiziere aus Baden-Württemberg standen – wie immer – für alle Fragen zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik zur Verfügung, sie boten auch ein Quiz an, bei dem Besucherinnen und Besucher ihr Wissen über die Bundeswehr unter Beweis stellen konnten. Darüber hinaus wurden mobile Exponate der Wehrtechnischen Dienststelle Trier gezeigt, betreut und erläutert von Technikern, die keine Antwort auf Fachfragen schuldig blieben. Zudem hatten Jung und Alt am Messestand natürlich die Möglichkeit, auch „historische“ Technologie in Augenschein zu nehmen, wie beispielsweise ein Notarzteinsatzfahrzeug aus dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm. Im Rahmen des gerade erst beschlossenen Veteranentags, der künftig rund um den 15. Juni begangen werden soll, war erstmalig auch das neu aufgestellte Veteranenbüro aus Berlin vor Ort, um über dieses aktuelle Thema eingehend zu informieren. Abgerundet wurde das bunte Programm von Soldatinnen und Soldaten der Marine, die ebenfalls interessante Ausstellungsstücke zeigten.

Text: Ralf Reik