Rauschende Ballnacht der Marine in Warnemünde

06. Januar 2020 News Bereich Nord Bälle Berichte

Rekordspende für das Bundeswehr-Sozialwerk

„Wenn es ein Partnerland der Deutschen Marine gibt, bei dem es im Grunde keiner großen Worte bedarf, um die Verbundenheit zum blauen Tuch zu beschreiben, dann ist das Mecklenburg-Vorpommern!“

Mit diesen Worten begrüßte der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, am 29. November 2019 die Gäste zum 6. Ball der Marine in Warnemünde. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, die an diesem Abend leider nicht dabei sein konnte, richtete ihr Grußwort an die Gäste per Liveschaltung: „Wir sind sehr stolz, Standort der Deutschen Marine in Mecklenburg-Vorpommern zu sein!“ Sie dankte allen, die sich zurzeit im Einsatz befinden.

Knapp 450 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Militär waren der Einladung in das Hotel Neptun gefolgt und erlebten eine rauschende und maritime Ballnacht. Die ausgelassene Stimmung spiegelte sich auch in der Spendenbereitschaft der Ballgäste wider. Nach nur kurzer Zeit waren alle Lose der Tombola, die für den guten Zweck veranstaltet wurde, verkauft. Durch diesen Verkaufserlös sowie einigen Einzelspenden kam die stolze Summe von 20.985,00 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zusammen.

Sichtlich gerührt nahm der Bereichsvorsitzende Nord, Stabskapitänleutnant Hermann Kaufhold, den „großen“ Scheck von Vizeadmiral Krause entgegen. Kaufhold bedankte sich bei den großzügigen Spendern der vielen attraktiven Tombola-Preise, durch die ein so herausragender Spendenbetrag nur möglich war.

Der Ball der Marine endete traditionell mit dem Hängemattenwalzer und viele Gäste freuen sich jetzt schon auf ein Wiedersehen in 2020, um wieder gemeinsam zu feiern und um auch wieder etwas für die gute Sache zu tun.

Den vielen Helfern um Kapitänleutnant Andreas Murken ein herzliches Dankeschön für die Planung, Organisation und Umsetzung dieses unvergesslichen Abends.