Pfandgeld für die Sorgenkinder

04. Dezember 2019 News Dienststellen Berichte

Soldaten des Transporthubschrauberregiments 30 sammeln Pfandflaschen für den guten Zweck

Im Keller des Staffelgebäudes der 6. Staffel des Transporthubschrauberregiments 30 aus Niederstetten befindet sich ein kleines Wachhäuschen. Dieses wurde von Spieß Oberstabsfeldwebel Alexander Dünzen aufgestellt, um den Soldaten die Entsorgung ihrer Pfandflaschen zu erleichtern. Jeder Soldat, der in dem Gebäude untergebracht ist, kann dort seine leeren Flaschen und Dosen einwerfen. Dünzen leert das Häuschen in regelmäßigen Abständen und sammelt das Pfandgeld für wohltätige Zwecke.

Am 4. September 2019 führte die Staffel ihre alljährliche „Grüne Ausbildung“ durch, die mit einem Abschlussantreten endete. In diesem Rahmen wurde durch den Staffelkapitän Major Christian Karnagel und Oberstabsfeldwebel Dünzen eine Spende in Höhe von 220,00 € für das Bundeswehr-Sozialwerk an den Stellv. Regionalstellenleiter, Hauptmann Marco Heisler, überreicht. Alle Beteiligten zeigten sich hoch erfreut, dass man allein durch das Sammeln von Flaschenpfand solch ein gutes Spendenergebnis erzielen kann.

Das Bundeswehr-Sozialwerk sagt allen Spendern für die Unterstützung der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ ganz herzlichen Dank!