Neuvergabe der „Stellplätze auf Zeit“ auf dem Campingpark Rügen

08. März 2021 News Reiseangebot Bereich Nord Bereich Ost Bereich Süd Bereich West

Ab 2022 maximal fünf Jahre Gesamtmietdauer

Der Campingpark Rügen an der Binzer Bucht erfreut sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit bei den Mitgliedern des Bundeswehr-Sozialwerks. Insbesondere in den Sommermonaten ist er - mit eigenen Zugängen zum feinen Ostseestrand - geradezu ein Paradies für Familien mit Kindern. Aber auch für alle, die Ruhe und Entspannung suchen oder die Insel Rügen erkunden möchten, bietet sich dieser naturbelassene Campingplatz mit seinen Stellplätzen für Wohnwagen, Wohnmobilen und Zelten, aber auch mit seinen Bungalows und Mobilheimen als tolles Urlaubsdomizil an.

Aufgrund der großen Nachfrage nach Stellplätzen auf Zeit hat das Bundeswehr-Sozialwerk entschieden, diese Stellplätze ab der Campingsaison 2022 für eine Gesamtmietdauer von maximal fünf Jahren neu zu vergeben. Mit dieser Entscheidung sollen künftig mehr Mitglieder mit ihren Familien die Möglichkeit erhalten, den Campingplatz als Camper langfristig zu nutzen.

Die Campingsaison beginnt am 1. April und endet am 31. Oktober eines jeden Jahres und verlängert sich um jeweils ein Jahr bis zu maximal fünf Jahren, wenn nicht zum Saisonende gekündigt wird. Die Gebühr für einen Stellplatz beträgt pro Saison 840 Euro. Bei Zusage wird der Stellplatz zum Saisonbeginn vor Ort zugewiesen. Der Wohnwagen mit Vorzelt kann nach der Saison vom 1. November bis 31. März für eine Überwinterungsgebühr in Höhe von 60 Euro auf den Stellplatz verbleiben.

Sollten Sie Interesse an einem Stellplatz auf Zeit haben, können Sie sich ab sofort mittels eines Fragebogens bewerben. Diesen können Sie per E-Mail unter bwswteamnord@bundeswehr.org oder telefonisch unter 0511 284-3306 anfordern. Daneben steht er auch auf der Homepage des Bundeswehr-Sozialwerks zum Download bereit. Den ausgefüllten Fragebogen senden Sie bitte bis zum 16. April 2021 an die Bereichsgeschäftsführung Nord, Hans-Böckler-Allee 16, 30173 Hannover, zurück.

Nach diesem Stichtag werden die Fragebögen ausgewertet und die Zuteilung erfolgt bis spätestens zum 31. Mai 2021 nach einem festgelegten Punktesystem. Hier werden soziale Kriterien, wie beispielsweise Einkommen, Kinderzahl oder Einsatzschädigung/Schwerbehinderung berücksichtigt. Für Mitglieder, die keine Zusage erhalten, besteht die Möglichkeit auf einer Warteliste geführt zu werden, um dann ggf. innerhalb der 5-Jahresfrist bei etwaigen Kündigungen einen Platz nachzubesetzen. Nach fünf Jahren erfolgt wieder eine neue Ausschreibung.

Auch wenn bei der Vergabe Familien mit Kindern besonders berücksichtigt werden, wird eine entsprechende Anzahl von Stellplätzen auch für Bewerber ohne Kinder zu Verfügung stehen.

Der Campingpark Rügen soll seinen Charakter als naturbelassener Campingplatz weiter beibehalten, so dass auch die neue Nutzervereinbarung entsprechend angepasst wurde.

Das Bundeswehr-Sozialwerk ist sich der Tatsache bewusst, dass die bisherigen Dauerstellplatzinhaber von dieser veränderten Vergabe der Stellplätze zum Teil persönlich sehr betroffen sind und dankt ihnen bereits im Voraus für ihr Verständnis.

Für Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Bereichsgeschäftsführung Nord in Hannover gerne zur Verfügung.

Hier geht's zum Download des Fragebogens.