Mit zwölf Seezeichen durch das Jahr 2021

11. März 2021 News Bereich Nord Sonstige Gelegenheiten Berichte Spendenaktionen

Neuauflage des Leuchtturmkalenders auch in schwierigen Zeiten

von Sabine Grimm

Die 2019 von Dr. Jan-Jasper Fast, Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg, ins Leben gerufene Aktion „Leuchtturmkalender für den guten Zweck“ fand in 2020 eine Fortsetzung. Wieder gelang es ihm, den Fotografen Reinhard Scheiblich für eine Zusammenarbeit zu gewinnen.

Der Künstler stellte erneut eine Reihe von Bildern honorarfrei zur Verfügung, sodass trotz Corona-bedingt erschwerter Rahmenbedingungen mit den Arbeiten an der Gestaltung des Kalenders begonnen wurde. Bei der Produktion konnte wieder auf die Unterstützung von Kapitänleutnant a.D. Frank Dörnath, Regionalstellenleiter in Wilhelmshaven, gezählt werden. Das Bildwerk im Format DIN A3 war für 12 Euro über die Bereichsgeschäftsführung Nord zu beziehen. Der Erlös des Kalenders betrug 2.784 Euro und ging komplett an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

„Seit jeher steht der Leuchtturm als Symbol für Orientierung, Hoffnung und Zuversicht. Deshalb war es mir gerade 2020 ein ganz besonderes Anliegen, das Kalender-Projekt fortzusetzen.“ Mit diesen Worten dankte Fast allen Beteiligten, die bei der Realisierung der Spendenaktion unterstützten. Mit den Folgen der Pandemie habe das Bundeswehr-Sozialwerk zu kämpfen, insbesondere auch die auf Spenden angewiesene „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Der Erfolg des Leuchtturmkalenders möge ein Zeichen dafür sein, dass das Bundeswehr-Sozialwerk auch in schwierigen Fahrwassern den Weg weist und eine Stütze der Solidarität bleibt.