„Meeresrauschen in der Eifel“ abgesagt

26. März 2020 News Bereich West Freizeitberichte Berichte

Teile des „Haus des Jugendrotkreuzes“ in Bad Münstereifel aus bautechnischen Mängeln stillgelegt

Mit Bedauern teilt das Bundeswehr-Sozialwerk mit, dass die Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen vom 18. Juli bis 7. August 2020 im „Haus des Jugendrotkreuzes“ in Bad Münstereifel abgesagt werden muss. Diese Absage steht in keinerlei Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus.
Hintergrund sind bautechnische Mängel im Haus, die eine sofortige Stilllegung von Teilen des Gebäudes notwendig machten. Die Betreiber bedauern diese Absage zutiefst, zumal die Freizeit mittlerweile eine feste Tradition ist. Das Team des Hauses hofft und arbeitet in den nächsten Monaten mit Hochdruck daran, dass in 2021 wieder eine Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen stattfinden kann.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann zurzeit keine Aussage getroffen werden, ob das Bundeswehr-Sozialwerk eventuell ein Ersatzangebot zur Verfügung stellen kann. Auf der Homepage werden dazu zeitnah neue Informationen veröffentlicht. Alle Mitglieder werden derzeit informiert, die bereits eine Zusage für diese Freizeit erhalten haben.