„LarsLoift“ 2021 für das Bundeswehr-Sozialwerk

04. Dezember 2020 News Bereich Nord Bereich Ost Bereich Süd Bereich West Berichte

Pro gelaufenen Kilometer 15 Cent für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Eine neue Charity-Aktion für das Jahr 2021 hat sich Hauptmann Lars Kell von der Bonner Abteilung IT-Unterstützung des Koblenzer Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr für zwei gemeinnützige Organisationen ausgedacht: Er will mit seiner Aktion „LarsLoift“ an mehreren Langstreckenläufen teilnehmen und pro gelaufenen Kilometer je 15 Cent an das Bundeswehr-Sozialwerk und den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) aus Köln spenden. Beide Einrichtungen unterstützen umfassend Familien, die durch schwere Schicksalsschläge, Krankheiten und anderen unvorhersehbaren Ereignissen in Situationen geraten sind, die schwer bis gar nicht alleine bewältigt werden können.
Besonders die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ liegt dem ambitionierten Hobbyläufer am Herzen. Sie ist in Ihrer unverzichtbaren Arbeit auf Spenden angewiesen und hier möchte er seinen Teil dazu beitragen.

21. Deutsche Post Halbmarathon in Bonn im Visier

Nach derzeitiger Planung will Kell an neun Laufveranstaltungen in der Köln-Bonner-Region teilnehmen, darunter der 21. Deutsche Post Halbmarathon in Bonn am 18. April 2021. Kell würde sich darüber hinaus freuen, wenn sich im Laufe des Jahres 2021 möglichst viele Interessierte seiner Aktion anschließen könnten und Ihren Teil auf seinen eigens dafür eingerichteten Spendenseiten auf der Crowdfunding-Plattform Leetchi beitragen würden. Vielleicht könne man ja gemeinsam die ein oder andere Sportaktion im Jahr 2021 organisieren, die zum Ende des Jahres ebenfalls zugunsten beider Vereine abgerechnet werden kann, so Kell auf seiner Homepage „LarsLoift“.