Konzert des Heeresmusikkorps Kassel in Körle

23. April 2020 News Bereich West Konzerte Berichte

Für den guten Zweck 2.164,00 € eingespielt

Für ein Wohltätigkeitskonzert gastierte das Heeresmusikkorps Kassel am 11. März 2020 in der Berglandhalle in Körle im Schwalm-Eder-Kreis und belohnte die zahlreichen Besucher mit einem ausgewogenen und stimmungsvollen Abend. Dank einer Kombination aus klanggewaltig präsentierten Märschen, sinfonischer Blasmusik und modernen Pop-Rhythmen war für jeden etwas dabei und zog die Besucher, unter ihnen der Körler Bürgermeister Mario Gerhold, in ihren Bann.

Oberstleutnant Tobias Terhardt, seit vier Jahren Leiter des Musikkorps, begrüßte die Konzertgäste mit den Worten: „Wir freuen uns sehr, hier heute spielen zu dürfen.“ Musikalischer Höhepunkt des Abends war ein Potpourri aus Melodien der Oper „Turandot“ von Giacomo Puccini, das zu Recht mit viel Applaus bedacht wurde. Vor Beginn der zweiten Konzerthälfte nutzte der Stellv. Bereichsvorsitzende West des Bundeswehr-Sozialwerks, Helmut Balamagi, die Gelegenheit, die Musiker für ihr soziales Engagement auszuzeichnen. Das Musikkorps erhielt die Ehrenmedaille des Bundeswehr-Sozialwerks in Bronze, die Oberstleutnant Terhardt dankend entgegennahm.

Im weiteren Verlauf des Konzerts freuten sich Fans der modernen Kompositionen an neu interpretierten melodischen Broadwayhits. Insbesondere das überwältigende Solo von Stabsfeldwebel Markus Klöppner lockerte auch das letzte steife Bein.

Die Kreissparkasse Schwalm-Eder und die VR PartnerBank Chattengau unterstützten das Konzert jeweils mit einer Spende in Höhe von 500,00 €. Helmut Balamagi freute sich nach dem Konzert über einen Reinerlös von 2.164,00 €, der zu gleichen Teilen an den Körler Kinderverein e.V. und das Bundeswehr-Sozialwerk ging.