Kontaktlose Spendenaktion der Regionalstelle Rheinbach

11. November 2020 News Bereich West Sonstige Gelegenheiten Berichte

Spenden und Gewinnen

In Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband führt das Bundeswehr-Sozialwerk alljährlich eine Haus- und Straßensammlung durch. 2020 ist (war) das 60. Jubiläumsjahr des gemeinnützigen Vereins, das auch in Rheinbach mit vielen Aktionen, wie beispielsweise im Mai mit einer großen Tombola und Konzert der Band „Gate5“ gefeiert werden sollte. Dies alles musste, wie viele andere Veranstaltungen, aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Aus dem gleichen Grunde durften die Kameraden der örtlichen Regionalstelle des Bundeswehr-Sozialwerks auch nicht unvermittelt in Form eines freundlichen Gesichts hinter einer entgegengestreckten Spendendose in den Büros erscheinen.

Stattdessen wurde eine kontaktlose Spendenaktion gestartet, bei der knapp 273,00 € gesammelt wurden. Mit den Geldern aus der Haus-und Straßensammlung können Sozialwerks-Mitglieder auf Antrag eine Unterstützungsleistung erhalten, um zum Beispiel an einer Kinder- und Jugendfreizeit teilzunehmen. Die Entscheidung hierüber obliegt dem Bereichsvorstand.

Unter allen Spendern wurde ein Gutschein vom Rheinbacher Herrenausstatter HMN über 50,00 € verlost. Die Auslosung fand nach der im September laufenden Spendenaktion statt. Mit Freude überreichte Oberfeldwebel Marius Drenda von der Regionalstelle Rheinbach den Gutschein am 16. Oktober 2020 an die glücklichen Gewinner, Familie Kempf. Sie hat bereits positive Erfahrungen bei Urlauben und Freizeiten mit dem Bundeswehr-Sozialwerk gesammelt.