Kondolenzspende statt Blumen

16. November 2020 News Bereich Ost Sonstige Gelegenheiten Berichte

Familie spendet für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ 165,00 €

Einen geliebten Menschen zu verlieren ist tragisch und schwer zu akzeptieren. Für viele Hinterbliebene ist es tröstlich zu wissen, dass sie inmitten ihrer Trauer anderen Menschen Hoffnung schenken können. Dies tat Familie Messingfeld, indem sie ihre Trauergäste um Spenden statt Blumen baten.

Amtsinspektor Philipp Messingfeld verstarb am 9. September 2020 im Alter von 63 Jahren im Kreise seiner Familie. Herr Messingfeld war seit 1977 in verschiedenen Bereichen des Bundesministeriums der Verteidigung, zuletzt als Bürosachbearbeiter in der Leitungsinformationszentrale der Abteilung Politik, tätig.

Wir danken Familie Messingfeld für diese sehr großherzige Geste und sind in Gedanken bei Ihnen.