General Schuwirth unterstützt Bundeswehr-Sozialwerk

01. August 2019 News Bereich West Sonstige Gelegenheiten Berichte Spendenaktionen

Vier-Sterne General spendet Uniform und Orden an „Koblenzer Kleiderbörse des BwSW“

Stefan Leist, Initiator der „Koblenzer Kleiderbörse des BwSW“, bekam ein ganz besonderes Paket: Absender war kein Geringerer als General a.D. Rainer Schuwirth, von 2004 bis 2007 Stabschef im NATO-Hauptquartier Europa. Inhalt des Pakets: seine Uniform und Schirmmütze sowie zahlreiche Orden und Ehrenzeichen seines Vaters, Generalmajor Horst-Bodo Schuwirth.

Schnell hatte Leist mit Olaf Böttger, ehemaliger Hamburger Bürgerschaftsabgeordneter und begeisterter Uniform- und Ordenssammler, einen Käufer gefunden.

„Das ist bislang das Glanzlicht der „Koblenzer Kleiderbörse des BwSW““, sagte Leist, der schon einige Uniformstücke von Generalen für faires Geld in gute Sammlerhände geben konnte.

So freute er sich, dass sich Brigadegeneral Michael Hauschild, Abteilungsleiter I beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr bereit erklärte - sozusagen stellvertretend für alle Generale - einen symbolischen Spendenscheck über 1.000,00 € zu übergeben.

„Herzlichen Dank allen Generalen für die Überlassung nicht mehr benötigter Kleidungsstücke, Orden, Ehrenzeichen und Urkunden sowie Herrn Brigadegeneral Hauschild für die Scheckübergabe und besonders herzlichen Dank aber an Herrn General a.D. Rainer Schuwirth und natürlich auch allen Käufern“, sagte Stefan Leist, der diese arbeitsintensive Aufgabe zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ allein bewältigt.