Gemeinsam statt Einsam

26. November 2020 News Bereich Nord Sonstige Gelegenheiten Berichte

Mit dem Mikrofon auf virtueller Spendentour

In virtuellen Welten, zahlreichen Livestreams und Videos on Demand, sammelte Hauptfeldwebel Björn Heinke vom Stab der Flugabwehrraketengruppe 26 in Husum nach Dienst mit seiner Community 1.115,00 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

In Zeiten von Corona, wo die digitalen Medien immer mehr Relevanz bekommen und viele Menschen ihre abendliche Unterhaltung im Internet suchen, hatte Heinke alias „Vesariius Gamerstube“ mit seinem Livestream zum Spiel „World of Warcraft“ diese Spendensumme mit seiner Community über mehrere Wochen als sogenanntes „Charity Goal“ gesammelt. Gleichzeitig verschaffte er so dem Bundeswehr-Sozialwerk auf YouTube und Twitch eine Plattform über die Grenzen der Bundeswehr hinaus. Häufig wurde er mit Fragen rund ums Bundeswehr-Sozialwerk konfrontiert. Seine fachlichen und freundlichen Antworten trugen mit dazu bei, diesen Spendenbetrag von seinen Zuschauern zusammenzutragen. Getreu dem Motto „Gemeinsam statt Einsam“ engagierte sich Heinke in seiner Freizeit für den guten Zweck. Seine „IT Leidenschaft“ machte er sich zu Nutze und veranstaltete drei Mal pro Woche in den Abendstunden die Charity Streams.

Am 23. November 2020 übergab Heinke den symbolischen Spendenscheck an den Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks in Husum, Stephan Gülck. Er bedankte sich herzlich für diese Spende, die durch diese außergewöhnliche Aktion zustande kam.