Erholung nach schwerem Schicksalsschlag

09. September 2022 Bereich Ost Wir haben geholfen Berichte

Bundeswehr-Sozialwerk unterstützt mit Reisegutschein

Von Steffen Knoblauch

Groß war die freudige Erwartung auf das zweite Kind von Familie M. aus Berlin. Nach bis dahin komplikationsloser Schwangerschaft war die Geburt für die 10. KW des Jahres 2022 terminiert.

In ebendieser Woche kam es zu Hause bei der kleinen Familie zu Komplikationen. Der sofort gerufene Notarzt veranlasste die unverzügliche Einweisung in ein Krankenhaus, in dem in zwei zeitgleichen Operationen um das Leben von Mutter und Kind gekämpft wurde. Leider kam für die kleine Tochter jede Hilfe zu spät und sie verstarb nur kurze Zeit, nachdem sie das Licht der Welt erblickt hatte. Lange bangten der Ehemann und der sechsjährige Sohn um Frau und Mutter, da sich ihr Gesundheitszustand aufgrund schlechter Blutwerte nicht verbessern wollte.

Zwischenzeitlich sind die drei wieder zu Hause vereint und widmen sich auch mit Unterstützung des Sozialdienstes der Bundeswehr ihrer Trauerbewältigung. Wir hoffen, dass Familie M. mit dem am 31. August durch Stabsfeldwebel Jens Hahn übergebenen Reisegutschein des Bundeswehr-Sozialwerks die dringend benötigte Auszeit zu ermöglichen, um nach dem schweren Schicksalsschlag ein wenig Kraft und Trost zu tanken.