Benefizkonzert des Marinemusikkorps Kiel in Lütjenburg

05. November 2020 News Bereich Nord Konzerte Berichte

Klangvolle Unterhaltung auf dem alten Gelände der Schill-Kaserne

Trotz Corona-Pandemie ist das Marinemusikkorps aus Kiel wieder unterwegs. Zwar in reduzierter Besetzung, aber nicht minder klangvoll. Unter der Leitung von Fregattenkapitän Friedrich Szepansky gastierte das Korps am 27. August 2020 in Lütjenburg auf dem alten Gelände der Schill-Kaserne.

Wo heute unter anderem ein Seniorenheim steht, befand sich von 1962-2012 die Schill Kaserne. Hier war in dieser Zeit die Heimat der Heeresflugabwehrtruppe. Aus Verbundenheit zu dieser Zeit und der guten freundschaftlichen Beziehung zur Stadt Lütjenburg organisierte die Flugabwehrraketengruppe 61 aus Todendorf gemeinsam mit der Stadt dieses Benefizkonzert zugunsten der Jugendfeuerwehr Lütjenburg und dem Bundeswehr-Sozialwerk.

Oberstleutnant Stefan Plagge, Kommandeur der „61er“, begrüßte die Gäste auf der Rasenfläche des Seniorenheimes „Am Gojenberg“. Dirigent Friedrich Szepansky führte eindrucksvoll mit Beiträgen aus Konzertmusik, solistischen Beiträgen, klangvollen Märschen und bekannten Titeln der Unterhaltungsmusik durch das 90-minütige Programm. Gerade für die Senioren war die Veranstaltung nach langen Monaten der vielen Einschränkungen ein Highlight im Alltagsleben. Das Musikkorps wurde unter großem Beifall und Forderung von Zugaben von den Zuschauern verabschiedet.

Stabskapitänleutnant Hermann Kaufhold, Bereichsvorsitzender Nord, nutzte ein Informationsgespräch am 28. September 2020 bei der Flugabwehrraketengruppe 61 und bedankte sich bei Oberstleutnant Plagge für den großzügigen Spendenbetrag von 600,00 €. Diese Spende wird unverschuldet in Not geratene Angehörige der Bundeswehr zugutekommen.