33. Adventsbasar in Bonn

13. Dezember 2019 News Bereich West Weihnachten & Advent Berichte Spendenaktionen

Vorweihnachtliche Stimmung auf der Hardthöhe

Zum 33. Mal fand am 28. November 2019 der traditionelle Adventsbasar auf der Bonner Hardthöhe statt. Zur feierlichen Eröffnung im weihnachtlich dekorierten Tagungszentrum begrüßte Bereichsvorsitzender West Hauptmann a.D. Uwe Sander zahlreiche Gäste, unter ihnen Generalmajor Stefan Linus Fix, Präsidentin Ulrike Hauröder-Strüning, Ministerialdirigent Krist-Gilbhardt Fahl, Bundesvorsitzender Oberst i.G. Peter Dormanns und Beate Jung, Schirmherrin der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

Dank für Unterstützung

Sander bedankte sich bei den Soldaten vom Kommando Informationstechnik der Bundeswehr, die sowohl beim Auf- und Abbau als auch bei der Durchführung des Basars geholfen haben. Ein großer Dank ging auch an Hauröder-Strüning, die mit ihrem Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr das Bundeswehr-Sozialwerk immer dort unterstützt, wo es nötig ist.
Auch Fix und Jung richteten ein Grußwort an die Besucher, wobei Jung in ihrer Ansprache nochmals die Bedeutung der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ hervorhob. Sie bedankte sich bei den vielen Helfern, die diesen Basar überhaupt erst möglich machten. Ihr besonderer Dank galt dabei dem Leiter des Tagungszentrums, Dieter Peukert, für den dies der letzte Basar war, da er im kommenden Jahr in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Spendenschecks für die Sorgenkinder

Nach den Begrüßungsansprachen und kurzen Reden übergaben Fix für das Kommando Streitkräftebasis und Fahl von der Abteilung Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr Spendenschecks für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ an Uwe Sander und Beate Jung. Im Laufe des Tages nahmen sie auch noch einen Spendenscheck über mehr als 1.000,00 € von Gerhard Reich aus seiner Aktion „Schlafmünzen“ entgegen. Seit vielen Jahren betreibt er diese Aktion und hat damit bereits viele Tausende Euro als Spende übergeben.

Stöbern nach Herzenslust

Nun war es an aber der Zeit, dass die Gäste in den Basarräumlichkeiten nach Herzenslust stöbern konnten, um das oder die passende(n) Geschenk(e) zu finden und zu kaufen. Auswahl gab es reichlich, Adventsgestecke, Schmuck, Hunde- oder Katzenkörbchen, weihnachtliche Dekoartikel und vieles mehr ließen  jeden das Richtige finden.
Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Neben dem unübertreffbaren Kuchenbüfett wurden leckere Waffeln und - für die Freunde des herzhaften Genusses - Reibekuchen und Erbsensuppe angeboten. Alles fand reißenden Absatz, so dass auch der Kaffee oder Glühwein dazu schmeckte. An dieser Stelle sagt der Autor allerherzlichen Dank an alle Kuchenspender! Es ist jedes Jahr beeindruckend zu sehen, wie viel verschiedene und leckere Kuchen angeboten werden.

Tombola mit prominenter Unterstützung

Für den guten Zweck fand auch wieder eine Tombola mit interessanten Gewinnen statt. Hauptpreis war ein iPad, weitere Gewinne unter anderem eine Flugreise nach Albanien, eine Donauflusskreuzfahrt sowie viele Gutscheine und andere Sachpreise.

Mit Spannung wurde die Ziehung erwartet. Pünktlich um 14.50 Uhr wurden die letzten Losabschnitte in die große Lostrommel gesteckt und mit der Auslosung begonnen. Flottillenarzt Dr. Christiane Noack, Geschäftsführerin des Vereins „Die Bundeswehr hilft Kindern weltweit e.V.“ zog die ersten zehn Gewinner.

Im Rahmen der „Arbeitsteilung“ konnte Bereichsgeschäftsführer West Ralf Miltenberger für die Ziehung der nächsten zehn Hauptpreise den Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Peter Tauber gewinnen. Er ist im Übrigen auch Vorsitzender des Vereins „Die Bundeswehr hilft Kindern weltweit e.V.“. Bevor er jedoch zur Tat schritt, betonte er noch einmal die Wichtigkeit der Arbeit des Bundeswehr-Sozialwerks. Des Weiteren brachte er seine Freude zum Ausdruck, im zweiten Jahr hintereinander Gast beim Adventsbasar zu sein und sich diese Zeit sehr gerne genommen habe. Nach Ziehung der restlichen Hauptgewinne klang der Basar gemütlich aus.

Insgesamt wurde beim 33. Adventsbasar ein Spendenerlös von 15.093,83 € erzielt. Das Bundeswehr-Sozialwerk bedankt sich bei allen, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben.