Home > Aktion Sorgenkinder > Freizeiten für Menschen
mit Beeinträchtigungen
 > Bad Münstereifel 2018 in Nörvenich

Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „B“ unterstützte das Bundeswehr-Sozialwerk mit einer großzügigen Spende und einem tollen Tag für die Teilnehmer der Freizeit.

Magische Momente mit Urmel und Storm Trooper

Eine Fahrt mit der Bimmelbahn des Geschwaders.

Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen zu Besuch in Nörvenich

Unter dem Motto „Magie“ machten sich am 1. August 2018 30 Kinder und Jugendliche der Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen in Bad Münstereifel mit ihren Betreuern auf den Weg nach Nörvenich ins Taktische Luftwaffengeschwader 31 „B“.

Nach der Begrüßung an der Hauptwache des Verbandes ging es sofort in den Technischen Bereich. Dort bestaunten die Gäste verschiedene Fahrzeuge wie Busse, Gabelstapler und Bagger. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich in die Fahrzeuge setzen und Hupe oder Blinker betätigen. Auch die Mitfahrt in der Bimmelbahn des Geschwaders wurde gerne genutzt.

Die Star Wars Storm Trooper begeisterten die Kinder.

Besondere Highlights waren die Auftritte der Storm Trooper aus der 501. Legion von Star Wars und Urmel auf dem Eis, dem Maskottchen der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft, die für viel Freude und Begeisterung sorgten. Auch Geschwaderkommodere Oberst Stefan Kleinheyer und der Kommandeur der Technischen Gruppe, Oberstleutnant Werner Thümling, begrüßten die Gäste und überreichten ihnen eine Überraschung. Der Verband hatte im Laufe des Jahres einige Aktionen gestartet, um Spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ zu sammeln: Kuchenverkauf beim Boelcke Cup/Geschwadersportfest, Adventsverlosung und weitere kleine Aktionen. Besonders hervorzuheben ist die Blutspende-Aktion der Technischen Gruppe, die in diesem Jahr zum 10. Mal eine stolze Summe für die Aktion zur Verfügung stellte. 2.231,00 € wurden an Marion Gerber, Mitglied des Bundesvorstandes des Bundeswehr-Sozialwerks, übergeben – 290,00 € mehr als im Vorjahr.

Alle freuten sich über den Besuch von Urmel.

Im Mini-Kasino des Geschwaders warteten bereits die Spieße des Geschwaders und weitere Freiwillige auf die Freizeitteilnehmer, um bei der Ausgabe des Mittagessens - Currywurst und Pommes - zu unterstützten. Ihre Urlaubsgrüße ließen die Kinder und Jugendlichen anschließend per Luftpost in den Himmel steigen.

Gut gestärkt ging es dann zur Fliegerhorstfeuerwehr. Dort löschten die Kinder mit Kübelspritzen selbstständig kleine Feuer, setzten sich in Löschfahrzeuge oder holten sich eine kühlende und erfrischende Dusche ab. Stets dabei: Urmel, der immer gute Stimmung verbreitete. Für Abkühlung war ebenfalls gesorgt. Nach der wohlverdienten Dusche bei der Feuerwehr gab es für den anschließenden Heimweg noch ein leckeres Eis für die Kinder und Betreuer.

15.10.2018

Urmel auf dem Eis kam zu Besuch.
Urlaubsgrüße gehen in die Lüfte.
Beim Feuerlöschen zeigten alle vollen Einsatz.
Der Wasserspaß kam nicht zu knapp.
Bilder: TaktLwG 31 "B"

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.