Home > Wir über uns > Einbindung in die Bundeswehr

Einbindung in die Bundeswehr

Das Sozialwerk der Bundeswehr zu sein – das heißt für uns: an der Seite der Bundeswehr die Zukunft mitzugestalten, Strukturwandel und neue Aufgabenstellungen zu bewältigen.

Als gemeinnütziger Verein sind wir demokratisch organisiert, Transparenz und Partizipation sind grundlegende Kategorien unserer Arbeit. So erhalten alle Mitglieder das regelmäßig erscheinende Mitgliedermagazin – wichtigstes Informationsmedium des Vereins. Und unsere Mitglieder sind es auch, die – über Delegierte – das oberste Gremium des Vereins bilden, die Bundesversammlung.

 

Sie wählt den Bundesvorstand, dem auch die jeweiligen Bereichsvorsitzenden angehören. Seine Erweiterung um zwei dienstlich bestellte Beisitzer des Bundesverteidigungsministeriums und einen Vertreter des Hauptpersonalrates dokumentiert die Orientierung an der Organisationsstruktur der Bundeswehr. Die zeigt sich auch in der Einbindung der Geschäftsführungen in die Wehrverwaltung.

Um trotz Personalverringerung und Standortkonzentration in Einheiten und Dienststellen präsent zu sein, entwickeln wir neue Konzepte für den Einsatz unserer ehrenamtlichen Ansprechpartner vor Ort. Neben den Hauptamtlichen tragen insgesamt mehr als 2.500 Ehrenamtliche mit ihrem vielfältigen Einsatz das solidarische Handeln des Vereins.

Das Sozialwerk der Bundeswehr steht unter der Schirmherrschaft des jeweiligen Verteidigungsministers; der amtierende Generalinspekteur unterstützt uns durch den G 1/A 1–Hinweis.

Bundesvorsitzender

Peter Niepenberg

Tel.:0228 37737-404
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwswbuvo(at)bundeswehr.org

Bundesgeschäftsführerin

Veronika Dahl

Tel.:0228 37737-403
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwsw(at)bundeswehr.org