Home > Wir über uns > Berichte > Investitionen im Haus Seeburg

Für die Gäste investiert

Blick auf den neugepflasterten Parkplatz von Haus Seeburg.
Bild: Georg Bahlmann

Sanierungen im Haus Seeburg in Grömitz

Von Januar bis März 2017 fanden im Haus Seeburg in Grömitz umfangreiche Sanierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich statt. Ungefähr 200.000 € wurden für die Sicherheit und den Komfort der Gäste des Bundeswehr-Sozialwerks investiert.

Dabei wurde eine energieeffiziente, moderne Heizungsanlage eingebaut und für die Sicherheit der Gäste sowie des Hauses eine neue Brandmeldeanlage installiert. Der Küchenbereich wurde komplett neu gefliest und entspricht somit den aktuellen Hygienevorgaben. Die Gäste können ihr Fahrzeug auf den gepflasterten Stellplätzen parken. Ab April 2017 steht in allen Zimmern WLAN für den Zugang ins Internet zur Verfügung. Außerdem hat das Grundstück in Richtung der Promenade einen neuen Zaun bekommen.

Die Gäste können dank des neuen Kaffeevollautomaten diverse Spezialitäten genießen.
Bild: Georg Bahlmann

 

Seit März 2017 gibt es darüber hinaus einen neuen Kaffeevollautomaten. So können die Gäste Kaffeespezialitäten mit Blick auf die Ostsee genießen. Das Essen im Haus Grömitz wird in der Saison 2017 noch vielfältiger. Christoph Werner aus Berchtesgarden wird den Koch Lothar Wendt unterstützen. Neben der gewohnt guten regionalen Küche können sich die Gäste auch auf bayrische Köstlichkeiten freuen.

16.03.2017

Bundesvorsitzender

Peter Niepenberg

Tel.:0228 37737-404
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwswbuvo(at)bundeswehr.org

Bundesgeschäftsführerin

Veronika Dahl

Tel.:0228 37737-403
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwsw(at)bundeswehr.org

Dieses Fenster schließen