Home > Wir über uns > Berichte > Besuch GenLt Pfeffer

Im Einsatz für die Bundeswehr

RDir‘in Dahl, GenLt Pfeffer, ROAR Bahl. (v.l.n.r.) (Foto: Bundeswehr-Sozialwerk)

Bundeswehr-Sozialwerk stellt sich dem Befehlshaber des Einsatzführungskommandos vor

Sich einsetzen, das beschreibt die Aufgabe des Bundeswehr-Sozialwerks. Der eingetragene Verein ergänzt die Fürsorge des Dienstherrn und unterstützt Bundeswehrfamilien. Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr plant und führt von Geltow bei Potsdam aus alle Einsätze der Bundeswehr.

Der Befehlshaber des Einsatzführungskommandos, Generalleutnant (GenLt) Erich Pfeffer, besuchte Mitte April die Bundesgeschäftsführung des Bundeswehr-Sozialwerkes in Bonn. Dabei wurde ihm der eingetragene Verein und dessen Aufgaben vorgestellt. Das Bundeswehr-Sozialwerk besteht aus rund 60 hauptamtlichen Mitarbeitern, die Bundeswehrangehörige sind. Über 2.500 Ehrenamtler unterstützen die Vereinsarbeit. So hat der Verein beispielsweise Ansprechpartner in den Dienststellen und Einheiten vor Ort, die Regionalstellenleiter.

Bei der Vorstellung des Verein gingen die Bundesgeschäftsführerin, Regierungsdirektorin (RDir’in) Veronika Dahl, ihr Stellvertreter, Regierungsoberamtsrat (ROAR) Norbert Bahl und der Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stabskapitänleutnant Rolf Urner, besonders auf die gemeinsame Zusammenarbeit im Zusammenhang mit den Auslandseinsätzen der Bundeswehr ein. Die speziellen Hilfsmöglichkeiten für verwundete Einsatzsoldatinnen und –soldaten und Hilfe für die Hinterbliebenen von gefallenen Soldatinnen und Soldaten im Rahmen der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ wurden General Pfeffer aufgezeigt. Die Zusammenarbeit zum Wohle der Einsatzsoldaten soll zukünftig weiter intensiviert werden.

29.06.2016

Bundesvorsitzender

Peter Niepenberg

Tel.:0228 37737-404
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwswbuvo(at)bundeswehr.org

Bundesgeschäftsführerin

Veronika Dahl

Tel.:0228 37737-403
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwsw(at)bundeswehr.org