Home > Wir über uns > Berichte > 97. Geburtstag Paul Jaeschke

Paul Jaeschke mit seinen beiden Töchtern. (Foto: Rolf Urner)

Rückblick auf ein langes Leben

Einziges noch lebendes Gründungsmitglied des Bundeswehr-Sozialwerks feiert 97. Geburtstag

Rheinbach - Paul Jaeschke, Regierungsamtsrat (RAR) a.D., feierte am 8. September 2016 im Kreise seiner Familie seinen 97. Geburtstag. Auch Stabskapitänleutnant (StKptLt) Rolf Urner von der Bundesgeschäftsführung des Bundeswehr-Sozialwerks (BwSW) kam nach Rheinbach, wo RAR a.D. Jaeschke seit einigen Jahren in einem Seniorenzentrum lebt. Urner überbrachte die herzlichsten Glückwünsche des BwSW dem einzigen noch lebenden Gründungsmitglied.

„Wissen Sie denn, wer ich bin?“, fragte der Jubilar StKptLt Urner und erzählte von den ersten Gesprächen im Bundesministerium der Verteidigung im Jahr 1956 über die Gründung eines Sozialwerkes in der Bundeswehr. Im weiteren Verlauf der interessanten Unterhaltung erzählte Jaeschke noch viele Geschichten aus der Vergangenheit, unter anderem vom „Ledigenwohnheim“ auf Norderney, dem heutigen Haus Norderoog. Das BwSW wünscht RAR a.D. Jaeschke für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

19.09.2016

Bundesvorsitzender

Peter Niepenberg

Tel.:0228 37737-404
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwswbuvo(at)bundeswehr.org

Bundesgeschäftsführerin

Veronika Dahl

Tel.:0228 37737-403
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwsw(at)bundeswehr.org