Home > Wir über uns > Berichte > 260 Seiten Geschichte

260 Seiten Geschichte

Paul Jaeschke (l.) und Wolfgang Scherff.
Bild: Andrea Bergheim

Paul Jaeschke die Chronik des Bundeswehr-Sozialwerks überreicht

Am 28. Juni 2017 besuchte der Stellv. Bundesvorsitzende des Bundeswehr-Sozialwerks (BwSW), Regierungsdirektor a.D. Wolfgang Scherff, das noch letzte lebende Gründungsmitglied des BwSW, Regierungsamtsrat a.D. Paul Jaeschke, in Rheinbach. Anlass war die Übergabe der Chronik, die der Ehrenvorsitzende des BwSW, Regierungsoberamtsrat a.D. Egon Storz, erstellt hat. Im Gespräch erläuterte der rüstige 98-jährige die Gründe, die dazu geführt haben, dass das Bundeswehr-Sozialwerk e.V. mit seinen Leistungen im Mai 1960 entstanden ist.
Er zeigte sich sehr interessiert und „freue sich darüber, dass er jetzt eine Lektüre über das Bundeswehr-Sozialwerk lesen könne, dessen Entwicklung ihn mit viel Stolz erfülle.“

29.06.2017

Bundesvorsitzender

Peter Niepenberg

Tel.:0228 37737-404
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwswbuvo(at)bundeswehr.org

Bundesgeschäftsführerin

Veronika Dahl

Tel.:0228 37737-403
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwsw(at)bundeswehr.org