Home > Wir über uns > Archiv > 2015 > Fußballendturnier 2015

Turniersieger: Die Mannschaft aus Beelitz.

Fußballendturnier 2015

Turnierleitung: Antje Brunner, Ralf Rönnau, Annett Riedel, Sven Tetzlaff, StUffz Petra Teuber, OStFw a.D. Hüneke. (v.l.n.r.)

Beelitz gewinnt den „Siegfried-Stief-Gedächtnispokal“

Berlin – Das Endturnier um den „Siegfried-Stief-Gedächtnispokal“ wurde bei schönstem Wetter vom 21. bis 23. August 2015 in der Julius-Leber-Kaserne (JLK) in Berlin ausgetragen. Leider musste aus organisatorischen Gründen dieses Traditionsturnier von Juni in den August verlegt werden. (Anm. der Red.: Für 2016 wird allerdings wieder ein Termin im Juni angestrebt). Dadurch bedingt nahmen auch nur sechs Mannschaften am Turnier teil. Die Mannschaften aus Beelitz, Bückeburg, Berlin, Hardheim, Walldürn und Munster kämpften in diesem Jahr um den begehrten „Pott“.

Wie in jedem Jahr hatte OStFw a.D. Heinz-Walter Hüneke das Turnier, unterstützt von der Turnierleitung Ralf Rönnau, Annett Riedel, Antje Brunner, Sven Tetzlaff und Anthony Lose, aber auch von den Sanitätern der JLK, dem Unterstützungszug für Medientechnik , dem Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr und dem Heimbetrieb Hoffmann, perfekt vorbereitet.

BrigGen Matz spricht zu den Gästen.

 

Die Spiele verliefen sehr engagiert, aber erfreulicherweise ohne nennenswerte Blessuren. Sieger wurde die Mannschaft aus Beelitz, gefolgt von Walldürn und Bückeburg.

Der Stv. Bundesvorsitzende des BwSW, Wolfgang Scherff, begrüßte zur Siegerehrung Inge Stief, Jörn Stief sowie MinR Stefan Schäfer, Bereichsvorsitzender Ost, Oberstlt a.D. Bernd Matyschok und Gemahlin und weitere Gäste. Auch BrigGen Michael Matz, General Standortaufgaben Berlin, ließ es sich nicht nehmen, an der Siegerehrung teilzunehmen. Dankenswerterweise sagte er für die Zukunft seine Unterstützung dieser Veranstaltung zu.

Inge Stief überreichte den Wanderpokal Bernd Nachtigall aus Beelitz.

 


Besonders geehrt wurden OStGefr a.D. Sven Tetzlaff für seinen Einsatz rund um das Turnier und der OStFw a.D. Rolf Rogler, der die Veranstaltung seit 30 Jahren als Spieler, Trainer und Organisator der Tombola und Versteigerung aktiv unterstützt.

Inge Stief überreichte den Wanderpokal an Bernd Nachtigall aus Beelitz. Der Fairnesspokal ging an die Mannschaft aus Walldürn. Bester Torschütze und bester Spieler war Arthur Sperle aus Bückeburg, bester Torwart Andre Bermel aus Hardheim.

Die anschließende Tombola und Versteigerung unter Leitung von Rolf Rogler brachte das stolze Ergebnis von 685 Euro für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“.

W.Sch., 25.09.2015

Weitere Ehrungen

Bester Torwart des Turniers: Andre Bermel aus Hardheim.
Bester Torschütze: Arthur Sperle aus Bückeburg.
Walldürn gewinnt den Fairnesspokal.
Die diesjährigen Pokalgewinner.
Die OStFw a.D. Rogler (2.v.l.) und Hüneke überreichen den Tombolaerlös an Wolfgang Scherff (l.) und MinR Schäfer (r.).
Auch die Schiedsrichter wurden ausgezeichnet.
Ehrung für Nachwuchssanitäter Lose.
Rolf Rogler (r.) wurde für 30-jährigen Turniereinsatz geehrt.

Bundesvorsitzender

Peter Niepenberg 

Tel.:0228 37737-404
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwswbuvo(at)bundeswehr.org

Bundesgeschäftsführerin

Veronika Dahl

Tel.:0228 37737-403
Fax:0228 37737-444
E-Mail: bwsw(at)bundeswehr.org