RUMÄNIEN

Entdecke den Garten der Karpaten

Rumänien - das bedeutet Wälder, mittelalterliche Kirchen, Küstendörfer und historische Sehenswürdigkeiten. Rumänien gilt aber immer noch als Land der Schauergeschichten, seien sie nun erfunden oder wahr. Doch Dracula und Ceauceşcu sind Geschichte. Das Land, seit 2007 EU-Mitglied, hat touristisch unendlich viel zu bieten: Sei es das liebliche Siebenbürgen mit seiner mittelalterlichen Kultur oder die farbenprächtigen Klöster an der bezaubernden Moldau. Nicht zu vergessen die grandiose Natur der Karpaten und des Donaudeltas. In den wunderschönen Wäldern der Karpaten leben heute noch die letzten Braunbären, Wölfe und Luchse Europas. Die malerische Küste am Schwarzen Meer bietet vor allem Familien viele Ferienorte mit herrlich weißen Sandstränden. Kirchen und Klöster aus dem Mittelalter und andere UNESCO Weltkulturerbestätten sind ebenfalls in diesem oft übersehenen Teil Europas zu finden. Die unberührte Natur ist besonders für Wanderer und Sportler ein Grund, Rumänien zu besuchen, und für den historisch Interessierten ist eine Reise nach Rumänien lohnenswert, denn römische, osmanische und österreichisch-ungarische Herrscher haben faszinierende kulturelle Spuren hinterlassen.

Paris des Ostens

Bukarest, die Hauptstadt der Walachei und Rumäniens mit ihren rund 2 Millionen Einwohnern ist wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum des Landes. Voller Kontraste und Widersprüche, inmitten einer scheinbar unendlichen Ebene gelegen, vereinigt Bukarest mehrere Städte, die ein separates Leben führen. Alte Paläste, die uns an vergangene Zeiten erinnern, liegen versteckt in der Nähe von modernen Stahl- und Glasgebäuden und die von den Flüssen Dâmbovita und Colentina durchzogene Metropole mit ihren wunderschönen Parkanlagen und Seen, den zahlreichen Kultur- und Sporteinrichtungen und natürlich den prachtvollen Boulevards erinnern tatsächlich an das Pariser Vorbild.

An der rumänischen Riviera

245 km rumänische Schwarzmeerküste locken mit viel Sonne und herrlich feinkörnigen, flach abfallenden Sandstränden. Die Schwarzmeer-Badeküste schließt sich unmittelbar südlich an das Donau-Delta an, wo die einzelnen Badeorte wie Perlen auf der Kette aufgereiht sind. Von Portiza über das mondäne Mamaia, zur Hafenstadt Constanta, weiter über Eforie Nord und Eforie Süd zu den Orten Tuzla, Costinesti für die Jugend, 23. August, Olimp, Neptun, Jupiter, Venus, Saturn nach Mangalia und weiter über 2. Mai nach Vama Veche, das sich vor den Neureichen retten will.

Eine Reise in die Vergangenheit

Transsilvanien - alleine beim Klang des Namens möchte einem das Blut in den Adern gefrieren. Man denkt an einsame Bergtäler, hört Wölfe heulen, und im bleichen Licht des Vollmonds schwingt sich ein riesiger Vampir von den Zinnen einer schroffen Felsenburg. Das Land der Bären und Vampire, wo die Menschen unter Knoblauchzöpfen schlafen, viel Speck und Schnaps verzehren und uralt werden - fern wie eine Filmkulisse. Ein Klischee! In Wahrheit aber sieht das Land völlig anders aus. Die Menschen in Transsilvanien sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit, die Landschaft ähnelt eher dem Allgäu als einer Szene aus dem Film "Tanz der Vampire".

Hinweise

  • Generell Selbstverpflegung
    VP: 14,- € p.P./Tag
    F: 4,- € p.P./Tag
    M: 7,- € p.P./Tag
    A: 7,- € p.P./Tag 
    kann vor Ort gebucht werden
  • Barzahlung vor Ort
  • Haustiere nicht erlaubt
Ansprechpartner

Familie International

Bundeswehr-Sozialwerk
Ollenhauerstr. 2
53113 Bonn

Tel. 0228/377 37 - 234
Fax. 0228/377 37 - 444

BW-Fernwahlnetz: 3440 - 234
Email: bwswjfi(at)bundeswehr.org

Hier können Sie
das Anmeldeformular
für Familie International
als PDF-Datei herunterladen.