GRIECHENLAND

Land der Götter, Helden und Geburtsstätte der Olympischen Spiele

Endlich Urlaub in Griechenland! Die einen freuen sich auf Sonne, Sirtáki und Strand, die anderen auf Theater, Tempel und Museen. Die Vorfreude ist einleuchtend, denn Griechenland hat in der Tat viel zu bieten - und noch viel mehr. Griechenland - das sind vor allem schöne Strände, antike Tempel, mittelalterliche Burgen und Klöster. Die vielen Gebirge, wilden Schluchten, dichten Wälder, Höhlen, Flüsse und Seen erstaunen den überwiegenden Teil der anreisenden Gäste. Auch die vielfältige Flora und Fauna werden von den Reisenden geschätzt. Zur Kulturlandschaft zählen auch Moscheen und alte Industriearchitektur. Die Zahl kleiner Hotels wird immer größer, die regionale Küche gewinnt immer mehr an Einfluss. Griechenland hat für Reisende viel zu bieten: Sonnenanbeter, Aktivurlauber oder Kultursuchende finden auf den griechischen Inseln oder auf dem Festland zahlreiche Angebote.

Entspannen im Zentrum des antiken Griechenlands

Eine der reizvollsten und historisch sehr bedeutendsten Regionen in Griechenland ist die Halbinsel Attika. Nicht nur die griechische Hauptstadt Athen befindet sich hier, sondern auch sehr viele antike Bauwerke und Stätten. Athen wurde vor mehr als 5.000 Jahren gegründet und auch noch heute kann man die Monumente der Vergangenheit besichtigen. Dazu gehören natürlich die weltberühmte Akropolis, das Theater des Dionysos, die Agora, Piräus, die Hadrians-Bibliothek und das Kloster von Daphni.

Griechischer Wein...

…wer kennt ihn nicht, den Schlager von Udo Jürgens aus den 70er Jahren oder den weltberühmten Alexis Sorbas mit seinem Sirtaki-Tanz? Dieser Tanz gehört zu Griechenland wie der Wiener Walzer zu Österreich. Griechenland, das sind Athen, der Peloponnes, die unzähligen traumhaften Inseln und eben auch Makedonien. Dieser Landesteil liegt im Norden Griechenlands und geschichtsbewusste Menschen denken bei Makedonien sofort an Alexander dem Großen, der dort Herrscher zwischen 498 v. Chr. bis 454 v. Chr. war. Makedonien ist umrahmt vom Pindos-Gebirge im Norden, vom Hügelland Epiros im Westen und im Osten von Thrakien.

 

 

Korfu

Korfu (griech: Kerkyra) ist die nördlichste der Ionischen Inseln. Die Natur hat Korfu traumhaft schöne Buchten, lange Strände unter imposanten Steilküsten, weiße Kliffs und immergrüne Olivenwälder geschenkt - ein Mittler zwischen der rauen Ägäis und der sanfteren italienischen Adria. Ihre üppige Vegetation hat ihr den Beinamen „Grüne Insel“ eingebracht. Korfu-Stadt besticht durch elegante Architektur, enge Gassen, zwei Häfen mit großen venezianischen Festungen und ein aufregendes Nachtleben.

Die griechische Sonneninsel

Kreta ist nach Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die fünftgrößte Insel im Mittelmeer und fasziniert durch Vielfalt: Phantastische Strände, einsame Buchten, herrliche Wanderwege und Spuren einer jahrtausendealten Kultur. Jedes Jahr lockt sie immer wieder zahlreiche Kulturliebhaber und Badeurlauber an. Genauso vielfältig, wie die Touristen, die nach Kreta kommen, ist die griechische Insel selbst. Neben den kulturellen Highlights wie die antiken Paläste ehemaliger Herrscher oder die noch recht gut erhaltenen Häfen ehemaliger Besatzungsmächte hat die Landschaft Kretas einen besonderen Anreiz auf die Gäste.

Wo die Sonne zu Hause ist

Auf Rhodos, der viertgrößten Insel Griechenlands, tauchen Reisende in die Antike ein; in der Altstadt von Rhodos sind schließlich 2.400 Jahre Geschichte ineinander verwoben. Mittelalterliche Burgen und altehrwürdige Klöster, stille Bergdörfer und Weinkellereien laden zur Erkundung ein - und den ganzen Sommer über wird Rhodos seinem Ruf als Sonneninsel gerecht. Die 1.400 km2 große Insel ist grün und teilweise dicht bewaldet. Lange Sandstrände, aber auch stille, kleine Badebuchten laden zum Verweilen ein. Auf Rhodos ist die Sonne zu Hause.

Hinweise

  • Barzahlung vor Ort (keine Kreditkartenzahlung möglich)
  • Verpflegung: ohne (Mittag- und Abendessen können vor Ort gebucht werden)
  • Kinderermäßigung:
    Bis 5 Jahre frei
    Von 6 bis 11 Jahren 50 %
    Von 12 bis 17 Jahren 25 %
  • Haustiere nicht erlaubt
  • Englischsprachkenntnisse erforderlich
Ansprechpartner

Familie International

Bundeswehr-Sozialwerk
Ollenhauerstr. 2
53113 Bonn

Tel. 0228/377 37 - 234
Fax. 0228/377 37 - 444

BW-Fernwahlnetz: 3440 - 234
Email: bwswjfi(at)bundeswehr.org

Hier können Sie
das Anmeldeformular
für Familie International
als PDF-Datei herunterladen.