Bild: Wolfgang Schüssler

BELGIEN

Wunderbare Städte, herrliche Kunst, Gelassenheit und schöne Natur

Das an die Niederlande, Luxemburg, Frankreich und an Deutschland grenzende Königreich Belgien ist das Synonym für Pralinen, Fritten, Sprachenstreit und Europäische Union. Das kleine Königreich ist aber auch als Reich der Diamanten, des Bergbaus und der leidenschaftlichen Radrennfahrer bekannt. Aber vor allem ist es ein Land, dessen Bewohner Leben und Politik entlang der Sprachengrenze organisieren und sich in den wichtigsten Punkten immer einig sind: Genieße das Leben und trau niemals der Obrigkeit!
In Belgien gibt es unterschiedliche Sprachen, an denen sich auch die Bezeichnung der Bevölkerungsgruppen orientiert. Man unterscheidet Französisch sprechende Belgier von der Niederländisch sprechenden Bevölkerung. Als dritte Gruppe gibt es Deutsch sprechende Einwohner. Flämisch spricht man in Flandern, Französisch in Wallonien und in Brüssel samt der dazu gehörenden Region. Man spricht in diesem Zusammenhang von Sprachengemeinschaften. Der Tourismus spielt in dem kleinen Staat eine große Rolle: Ferienbadeorte an der Nordseeküste wie Bredene, Nieuwpoort und Oostende sind bei den Feriengästen sehr beliebt.

Bild: Wolfgang Schüssler

Grenzenloses Wandervergnügen

Die Ardennen, im Südosten Belgiens, bieten eine unberührte Natur mit einer reichen Flora und Fauna sowie ausgedehnte Laub- und Tannenwälder in einer hügeligen Landschaft mit schnell strömenden Flüssen. Es gibt viele Wandermöglichkeiten durch zahlreiche schöne Dörfer in den vielen Tälern, wo Traditionen und Folklore noch immer weiter leben und wo das typische Handwerk der Region bewundert werden kann. Wer gerne spaziert, Rad fährt, angelt, Kanu oder Kajak fährt, der sollte die Ardennen unbedingt im Frühling besuchen. Reiten, Klettern und Touren mit dem Mountainbike sind weitere beliebte Sportarten in den Ardennen.

Bild: OCASC

Flanderns Küste liebt Familien

Der 67 Kilometer lange Küstenstreifen ist die Erholungsmeile Belgiens. Vom exklusiven Knokke bis zum naturverwöhnten De Panne reihen sich an den bis zu 700 Meter breiten Stränden 14 Badeorte aneinander. Sie garantieren unbeschwerte Urlaubswochen und Freizeitvergnügen. Die "Kusttram", eine Straßenbahn, verbindet diese Ortschaften. Einzigartig, zwischen den Stationen Middelkerke und Rennbahn Oostende verlaufen die Gleise der Tram direkt am Meer. Breite Sandstrände, Dünen, Pferdefischer und Bistros prägen das Bild der familienfreundlichen belgischen Nordseeküste. Zu Ausflügen laden die Kunststädte Brügge und Gent in der nahen Umgebung ein.

Hinweise

  • Kurtaxe vor Ort zahlbar
  • Haustiere nicht erlaubt
Ansprechpartner

Familie International

Bundeswehr-Sozialwerk
Ollenhauerstr. 2
53113 Bonn

Tel. 0228/377 37 - 234
Fax. 0228/377 37 - 444

BW-Fernwahlnetz: 3440 - 234
Email: bwswjfi(at)bundeswehr.org

Hier können Sie
das Anmeldeformular
für Familie International
als PDF-Datei herunterladen.