Home > Bundeswehr im Einsatz > Wissenswertes/FBZ-Berichte > Schatzsuche in den Bergen

Familienbergwanderung mit der Tragtierkompanie der Gebirgsjägerbrigade 23.

Erfolgreiche Schatzsuche in den Bergen

Während sich die Teilnehmer noch mit Kaffee und Kuchen stärkten, wurden bereits schon wieder die nächsten Aktivitäten geplant und vorbereitet.

Hüttenaufenthalt auf der Winklmoosalm mit dem FBZ Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - Das Familienbetreuungszentrum der Bundeswehr in Bad Reichenhall (FBZ) hatte auch in diesem Jahr wieder zu einer erlebnisreichen Familienfreizeit für Angehörige von Einsatzsoldatinnen und -soldaten eingeladen. Diesmal ging es in die Berge zu einem Hüttenaufenthalt auf die Winklmoosalm. Drei Tage voller Abenteuer und aufregender Bergerlebnisse liegen hinter den Teilnehmern. Auch die Gemütlichkeit kam dabei nicht zu kurz.

Das Team vom FBZ, diesmal unter der Leitung von OStFw d.R. Walter Dennerlein, hatte sich wieder einmal alle Mühe gegeben, für die Angehörigen der Einsatzteilnehmer in den Auslandseinsätzen der Bundeswehr für etwas Abwechslung im täglichen Alltag zu sorgen. So ging es vom 1. bis 3. September 2015 in das Reichenhaller Haus auf die Winklmoosalm. Ein randvolles Programm für Klein und Groß wartete auf die Teilnehmer, unter anderem gab es eine Wanderung mit den Tragtieren der Tragtierkompanie aus Bad Reichenhall, zahlreiche Ausflüge mit Zielen wie dem Märchenpark Ruhpolding, einem Wellenbad, oder dem Triassic Park auf der Steinplatte Waidring.

Ökumenischer Berggottesdienst der Militärseelsorge Bad Reichenhall für die Angehörigen auf der Winklmoosalm.

Auch ein ökumenischer Berggottesdienst, den Militärpfarrer Andreas Vogelmeier und Militärpfarrerin Dr. Claudia Konoppa von der Katholischen und Evangelischen Militärseelsorge gemeinsam durchführten, durfte dabei nicht fehlen. Gemeinsame Hüttenabende mit Lagerfeuer und Stockbrot und vielen lustigen Hüttenspielen warteten am Abend auf die Angehörigen. Für das leibliche Wohl sorgten die Köche der Bundeswehr aus dem Unteroffizierheim der Hochstaufen-Kaserne, die vom leckeren Hüttenfrühstück bis zum Hüttenschmaus am Abend die Gäste kulinarisch verwöhnten. Es war wieder einmal richtig lecker und reichhaltig. Hatten doch die Teilnehmer nach den anstrengenden Tagesprogrammen großen Hunger und Appetit, den es zu stillen galt.

Am Beginn der Schatzsuche, bei der die Kinder vom Kinderbetreuungspersonal des FBZ Bad Reichenhall unterstützt wurden, ging es erst einmal darum die Schatzkarte zu enträtseln.

Den Höhepunkt bildete aber eine für die Kinder vorbereitete Schatzsuche in den Bergen. HptFw Sven Gansauge vom Gebirgsjägerbataillon 231 aus Bad Reichenhall hatte diese äußerst liebevoll mit seinen Soldaten vom Transportzug des Bataillons vorbereitet. Und so ging es ausgerüstet mit Schatzkarte und wichtigen Utensilien auf die spannende Suche über Stock und Stein quer über die Alm. Die Freude war groß, als die Schatzkiste dann gefunden wurde und so wurde sie, natürlich ungeöffnet, mit vereinten Kräften aller Kinder zurück zur Berghütte transportiert. „Wie kommt dieser Schatz denn eigentlich auf den Berg?“ „Ach, den haben die Bergpiraten vor langer Zeit hier oben vergraben“ antwortete HptFw Gansauge mit einem Augenzwinkern. Als sie dann endlich geöffnet wurde, fand jedes Kind eine besonders süße Überraschung für sich. Hatte sich die Mühe doch für alle gelohnt. Eine nette Geste und ein besonderes Zeichen der Verbundenheit für die Soldatenfamilien kam auch von der Truppenkameradschaft des Gebirgsjägerbataillons 231, die die Veranstaltung mit einem Grillfest unterstützte. So ließen es sich die StFw d.R. Werner Wickop und Hans Fernsebner, stellvertretend für die Truppenkameradschaft, nicht nehmen, die Angehörigen persönlich auf der Almhütte zu besuchen und beim Grillen tatkräftig mit anzupacken. Gelebte Kameradschaft nicht nur für die aktiven Soldatinnen und Soldaten, sondern auch für ihre Familien in besonderen familiären Lagen, dies zeigt ein besonders herzliches Miteinander, das in Bad Reichenhall gepflegt wird und worauf hier alle zu Recht stolz sind.

Auch die Truppenkameradschaft des Gebirgsjägerbatallions 231 unterstützte die Veranstaltung mit einem Grillfest.

Das FBZ bedankt sich beim Bundeswehr-Sozialwerk, dem Deutschen BundeswehrVerband, der Militärseelsorge, der Truppenkameradschaft des Gebirgsjägerbataillons 231, dem Kinderbetreuungspersonal und allen eingesetzten ehrenamtlichen Mitarbeitern für die Unterstützung der Veranstaltung. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt auch den militärischen Vorgesetzten in der Hochstaufen-Kaserne, die wieder einmal in selbstverständlicher Weise Soldaten und Material zur Unterstützung der Bundeswehrbetreuungsorganisation abstellten. Betreuung und Fürsorge für die Soldatenfamilien sind in der Bundeswehr ein fester Bestandteil und ganz besonders während der beruflichen Abwesenheit in  Auslandseinsätzen. 

T.K., 28.10.2015

Aktuelles aus Ihrem BwSW

Stand: 28.04.2017

Wichtige Informationen

Neue Mailadressen im BwSW

Aufgrund einer Umstrukturierung war es notwendig, dem BwSW intern neue Mailadressen zuzuweisen.

Hier finden Sie die aktuellen Mailadressen der Bundesgeschäftsführung und der Bereichsgeschäftsführungen.

Hier können Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. als PDF-Datei herunterladen.

Sonderseiten

www.foegbwsw.de

Unter diesem Link finden Sie aktuelle Reiseangebote der Vertragspartner unserer Förderungsgesellschaft. Mehr hierzu auch in der Sparte: Förderungsgesellschaft

Foeg BwSW Info

Kooperationspartner "Renault" verlängert Rabattaktion bis 31.03.2018.  Sie erhalten als Mitglied des BwSW bis zu 28% Rabatt beim Kauf eines Neufahrzeugs. Mehr unter: www.foegbwsw.de