Haus am Südstrand

Einfach mal raus

Unterwegs mit dem FBZ Schwerin

Schwerin - Unter diesem Motto hatten die FBZ aus Mecklenburg – Vorpommern eingeladen. Vom 13. bis 15. März fuhren knapp 70 Angehörige von Soldaten im Auslandseinsatz für ein Wochenende auf die Insel Rügen. Die Seele baumeln lassen, sich um nichts kümmern müssen und Zeit für Gespräche mit Gleichgesinnten. Dazu frischer Seewind und Sonne, mehr braucht man manchmal nicht, um den Kopf frei zu bekommen. Für die Organisation war das FBZ Schwerin verantwortlich, das BwSW stellte für diese drei Tage das „Haus am Südstrand“ in Göhren für die Soldatenfamilien zur Verfügung.

Führung durch Deutschlands kleinsten Nationalpark, den Königsstuhl.

Ein großer Anteil der zu betreuenden Angehörigen und Freunde von Einsatzsoldaten nutzten das Angebot und so starteten am Freitag zwei Reisebusse von Schwerin über Rostock nach Göhren auf Rügen. Das Datum brachte kein Unglück, selbst das Wetter spielte mit. Drei Stunden im Bus stellten zumindest für die Kinder eine gewisse Herausforderung dar. Um die Reisezeit zu verkürzen, wurden aktuelle Informationen aus den Einsatzgebieten und Organisatorisches an den Mann beziehungsweise Frau gebracht. Im Hotel angekommen, standen nach dem Abendessen noch Informationen über das BwSW auf dem Programm. Offensichtlich konnte das „Haus am Südstrand“ überzeugen, denn einige Beitrittserklärungen zum Sozialwerk wurden ausgefüllt.
Am Samstag stand die Betreuung der Familien im Mittelpunkt. Mit den Bussen ging es zunächst zum Nationalpark Königsstuhl. In vier Stunden galt es die Stubbenkammer auf Casper David Friedrichs Spuren zu erkunden. Obwohl es Deutschlands kleinster Nationalpark ist, reichte die Zeit nur für einige der Sehenswürdigkeiten.

Erfahrungsaustausch und Spaß in kleiner Runde.

Im Anschluss war dann noch Zeit, die Sassnitzer Mole und den Hafen zu besichtigen. Am frischen Räucherfisch und den Fischbrötchen kamen die wenigsten vorbei und frisch gestärkt ging es zurück nach Göhren. Dort lud der evangelische Militärpfarrer zu einem Vortrag über einsatzbedingten Stress und Stressbewältigung ein. Pfarrer Michael Reis konnte dabei auf seine Einsatzerfahrungen bauen und lieferte Anregungen für die Gesprächsrunden im Verlaufe des Abends. Einige der Gäste entdeckten das gute alte Brettspiel für sich, andere nutzten die Runde, um über ihre Erfahrungen bei der Lösung von Alltagsproblemen in der Zeit der einsatzbedingten Trennung.

Am Sonntag endete der offizielle Teil der Wochenendveranstaltung mit einer Morgenandacht. Pfarrer Reis gab noch einmal Anregungen und Erbauliches mit auf den Weg. Segenswünsche wurden aufgeschrieben und in die Einsatzgebiete geschickt.

Der besondere Dank aller Teilnehmer geht auf diesem Wege noch einmal an das BwSW, das den FBZ diesen Ausflug ermöglicht hat.

FBZ Schwerin, 09.04.2015

Aktuelles aus Ihrem BwSW

Stand: 23.06.2017

Hier können Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. als PDF-Datei herunterladen.

Sonderseiten

www.foegbwsw.de

Unter diesem Link finden Sie aktuelle Reiseangebote der Vertragspartner unserer Förderungsgesellschaft. Mehr hierzu auch in der Sparte: Förderungsgesellschaft

Foeg BwSW Info

Kooperationspartner "Renault" verlängert Rabattaktion bis 31.03.2018.  Sie erhalten als Mitglied des BwSW bis zu 28% Rabatt beim Kauf eines Neufahrzeugs. Mehr unter: www.foegbwsw.de