Home > Bereiche > Bereich West > Berichte > Ein spannender Ausflug

Bild: TaktLwG 31 B, Stab S1 Info

Ein spannender Ausflug

Besuch des Fuhrparks.
Bild: TaktLwG 31 B, Stab S1 Info

Teilnehmer der Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen besuchen den Fliegerhorst in Nörvenich

Gemeinsam mit ihren Betreuern besuchten die Teilnehmer der Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen in Bad Münstereifel am 26. Juli 2017 den Fliegerhorst des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 „Boelcke“ in Nörvenich.
Für ihre Besucher hatten die Verantwortlichen in Nörvenich ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Nach Begrüßung der Gruppe an der Hauptwache des Fliegerhorstes ging es auch mit dem ersten Programmpunkt, dem Besuch der Ausbildungswerkstatt, los. Hier warteten bereits diverse Fahrzeuge wie Busse, Gabelstapler oder Bagger auf die Kinder und Jugendlichen. Diese nutzten die Gelegenheit, sich unter Aufsicht der Betreuer in die Fahrzeuge zu setzen und die Hupe oder den Blinker zu betätigen. Unter den Betreuern waren auch Soldaten, die sich freiwillig dazu bereit erklärt hatten, diese spezielle Freizeit zu begleiten.

Letzter Check vor dem Abflug.
Bild: TaktLwG 31 B, Stab S1 Info

Nachdem genug gehupt und geblinkt wurde und die Luftfahrzeuge in der Ausbildungswerkstatt besichtigt wurden, machten sich die Teilnehmer auf den Weg in das „Mini Casino“. Hier wurden sie bereits von Kompaniefeldwebeln des Geschwaders und weiteren Freiwilligen erwartet, die bei der Ausgabe des Mittagessens unterstützten. Zur Freude aller Beteiligten gab es Currywurst und Pommes. Der Deutsche BundeswehrVerband hatte dankenswerterweise die Kosten für die Verpflegung übernommen.

Beim anschließenden Besuch der geschwadereigenen Feuerwehr wartete bereits der Stv. Kommodore des Geschwaders, Oberstleutnant Timo Heimbach, auf die Gäste. Er nutzte den Besuch, um der Chefbetreuerin der Freizeit, Marion Gerber, drei symbolische Spendenschecks über insgesamt 1.941,00 € zu überreichen.

Wasser marsch!
Bild: TaktLwG 31 B, Stab S1 Info

Die Technische Gruppe, der Stabszug der Fliegenden Gruppe und weitere Angehörige des Geschwaders hatten durch eine Blutspendenaktion, der Weihnachtsfeier 2016 und weiteren Aktionen innerhalb des Geschwaders Spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ gesammelt. „Wir freuen uns, wenn wir durch Spenden eine so gute Sache wie diese Freizeit unterstützen können. Ihr seid jedes Jahr herzlich willkommen und im nächsten Jahr werdet ihr auch mal einen Eurofighter aus der Nähe sehen“, versprach Heimbach.
Die Feuerwehr bereitete dann den Kindern einen unvergesslichen Nachmittag. So wurden selbständig kleine Brände gelöscht, das Innere eines Löschfahrzeugs erkundet oder sich eine Dusche abgeholt.
Vor der Rückfahrt nach Bad Münstereifel gab es noch eine kleine Überraschung für die Gäste. Dieter Züll, ehrenamtlich für den Deutschen Eishockey Bund tätig, überreichte mit den besten Grüßen des deutschen Eishockey-Teams jedem Kind die Maskottchen „Asterix und Obelix“ der Eishockey-Weltmeisterschaft 2017.

06.09.2017

Weitere Bilder

Bereichsvorsitzender

Hauptmann a. D.
Uwe Sander

Tel.: 0211 959-2367
Fax: 0211 959-10 2394
E-Mail: uwedsander(at)live.de 

Bereichsgeschäftsführer

Regierungsamtsrat
Ralf Miltenberger

Tel.: 0211 959-2394
Fax: 0211 959-10 2394
E-Mail: bwswteamwest(at)bundeswehr.org

Musik, Musik, Musik

Wann: 11. Dezember 2017
um 19:30 Uhr

Wer: Kammermusikbesetzung des Musikkorps der Bundeswehr

Wo: Benediktinerabtei Maria Laach