Home > Bereiche > Bereich Süd > Berichte > Im Kampfanzug zum Neujahrsempfang

Die Murnauer Einsatzsoldaten mit den von Bürgermeister Beuting (5.v.r.) überreichten Ortsschildern.

Im Kampfanzug zum Neujahrsempfang

Murnauer Führungsunterstützer in fünf Kontingenten im Einsatz

Murnau - Diese Missionen werden mit Sicherheit keine harmlosen Spaziergänge: Die 62 Soldaten, die beim Neujahrsempfang von Bundeswehr und Marktgemeinde Murnau am 21. Januar im Offizierheim für vier Monate in verschiedene Krisenländer verabschiedet wurden, haben ein Stück harte Arbeit vor sich.

Schon der Auftritt der Männer und Frauen in hellbraunen Kampfanzügen fiel den rund 150 Besuchern sofort ins Auge. „Dies ist ein äußeres Anzeichen dafür, dass das Jahr 2015 im Führungsunterstützungsbataillon 293 wesentlich durch den Einsatz bestimmt wird“, erklärte Kommandeur, Oberstlt Dirk Kutscher. Das Bataillon habe den Auftrag, Einsatzdienstposten im 7. Kontingent „EU Trainingsmission Mali“, dem 7. Kontingent „Active Fence Turkey“, dem 40. Kontingent KFOR im Kosovo und dem 2. Kontingent der „Resolute Support Mission“ (RSM), der Nachfolgemission in Afghanistan, zu stellen. Überdies wird der Einsatz der „Operation Atlanta“ in Somalia unterstützt.

Traditionsgemäß übergab Bürgermeister Rolf Beuting den Kontingenten Murnauer Ortsschilder als Sinnbild für deren Verbundenheit mit der Marktgemeinde. Auch das BwSW profitierte von der Veranstaltung: 150 Euro wurden an das Sozialwerk gespendet.

J.Sch., 23.02.15

Bereichsvorsitzender

Oberstleutnant
Christian Bonauer

BwKz.:90-6514-1500
Fax.:0711 2540-2068
E-Mail: bwswteamsued(at)bundeswehr.org

Bereichsgeschäftsführerin

Regierungsamtsrätin
Heidi Wanot

Tel.:0711 2540-2060
Fax.:0711 2540-2068
E-Mail: bwswteamsued(at)bundeswehr.org

Musik, Musik, Musik

Wann: 10. Mai 2017
um 19:30 Uhr

Wer: Verschiedene Ensembles des Heeresmusikkorps Ulm

Wo: Jugendstil-Festhalle Philippsburg