Home > Bereiche > Bereich Ost > Berichte > Interview mit RegStLtr EFK Potsdam

Honig zugunsten des BwSW bei einer Informationsveranstaltung.
Bild: Stefan Schönrock

Nachgefragt!

Stefan Schönrock beim Imkern.
Bild: Rico Teudt

Interview mit Hauptfeldwebel Stefan Schönrock, Regionalstellenleiter im Einsatzführungskommando in Potsdam

Das BwSW lebt vom Engagement der vielen Vereinsmitglieder, die sich aktiv in den Verein einbringen. Ungefähr 2.500 Ehrenamtler unterstützen das BwSW mit ihren Fähigkeiten. Stefan Schönrock ist einer von ihnen.


BwSW: Stefan, wer in den vergangenen Jahren in unserem Bereich ein wenig die Augen offen gehalten hat, stolpert bei verschiedenen Aktionen und Aktivitäten über deinen Namen. Wie bist du dazu gekommen, dich derart aktiv für unseren Verein zu engagieren?

S: Vor 7 Jahren war meine Familie selbst von einem schweren Schicksalsschlag betroffen. Das BwSW half uns sehr schnell und unbürokratisch mit einer Einzelhilfe. Das hat uns damals sehr berührt und ich wollte etwas zurückgeben und selbst Teil dieser tollen Unterstützerfamilie werden!

BwSW: Wie genau hat sich deine „Karriere“ als Ehrenamtler entwickelt?

S: Begonnen habe ich 2014 als Beisitzer unserer Regionalstelle im Einsatzführungskommando. Mittlerweile bin ich nach der Pensionierung meines Vorgängers zum Regionalstellenleiter gewählt worden. 2014 ergab sich ebenfalls, dass der langjährige Betreuer der Radfreizeit in Grünheide (eine Aktiv- und Themenreise, Anm. d. Red.) einen Nachfolger suchte. Auch motiviert durch meine jahrelange Radsportleidenschaft habe ich die Aufgabe als Betreuer dann gern übernommen und freue mich jährlich aufs Neue auf diese herausfordernde Aufgabe.

BwSW: In den vergangenen Monaten hast du dann auch noch eine buchstäblich süße Spendenaktion für unsere „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ gestartet.

S: Seit 3 Jahren bin ich leidenschaftlicher Imker und besitze zwischenzeitlich bis zu 10 Bienenvölker. Die Bienen produzieren mittlerweile so viel Honig, dass Familie und Freunde mit dem Verzehr nicht mehr hinterherkommen. Da dachte ich mir, ich verbinde das Nützliche mit unserer Spendenaktion und gebe meinen Honig gegen einen überschaubaren Betrag ab, der einerseits einen kleinen Teil meiner Kosten deckt und zusätzlich pro Glas 2 € für die „Sorgenkinder“ einbringt.

Unterwegs: Eine Fahrradgruppe von Schönrock.
Bild: privat

BwSW: Das ist ja eine tolle Idee! Welche Honigsorten hast du denn im Angebot und wo können unsere Feinschmecker diese erhalten?

S: In den vergangenen Monaten hatte ich Obstblüte, Raps, Linde, Sommerblüte, Robinie und Waldhonig im Sortiment. Natürlich sind die Honigsorten auch immer vom Standort der Bienenvölker abhängig. Aktuell bin ich der einzige Soldat und Imker der die Genehmigung hat, Teile seiner Bienenvölker in einer militärischen Liegenschaft aufzustellen. Seit diesem Jahr leben also vorerst bis zu 4 meiner Bienenvölker hier in der Henning-von-Tresckow-Kaserne. Zukünftig plane ich, aufgrund der hohen Nachfrage, die Sorte Robinie (auch Akazie genannt) verstärkt im Angebot zu haben. Wir versuchen den Honig immer anzubieten, wenn ein Infostand des BwSW im Rahmen einer Veranstaltung im Bereich Ost im Einsatz ist. Das können Personalversammlungen, Basare, Tage der offenen Tür oder ähnliches sein. Hier arbeite ich eng mit der Bereichsgeschäftsführung Ost zusammen.

BwSW: Bei dieser Fülle an „Nebenbeschäftigungen“ und Hobbies wirst du ja wahrscheinlich nur in Teilzeit Dienst leisten können?

S: (lacht) Nein, nein, ich bin schon ganz normal hier in Vollzeit auf meinem Dienstposten. Natürlich bin ich für meine Tätigkeit als Regionalstellenleiter und Betreuer auf das Verständnis meiner Kameraden und Vorgesetzten angewiesen. Diese wissen um die Wichtigkeit des BwSW und auch um die Notwendigkeit ehrenamtlichen Engagements. Bisher habe ich das immer prima miteinander verbinden können und dafür bin ich meiner Dienststelle sehr dankbar!

02.05.2017

Bereichsvorsitzender

Ministerialrat
Stefan Schäfer

Tel.: 030 1824-23150
Fax: 030 1824-53150
E-Mail: bwswteamost(at)bundeswehr.org

Bereichsgeschäftsführer

Hauptmann
Steffen Knoblauch

Tel.: 03341 58-2690
Fax: 03341 58-2695
E-Mail: bwswteamost(at)bundeswehr.org