Home > Bereiche > Bereich Nord > Berichte > Seezeichen für Wangerooge

Volle Fahrt voraus!

Die Seezeichen vor dem Haus Jade.
Bild: Florian Völchner

Seezeichen für das Haus Jade auf Wangerooge

Nach langer Vorbereitung und Planung konnten zwei Seezeichen vor dem Haus Jade auf Wangerooge aufgestellt werden.
Drei Jahre ist es her, dass der damalige Geschäftsführer des Hauses zusammen mit Uwe Lange-Emden zur Verschönerung des Spielplatzes die Aufstellung einer Seetonne plante. Sie suchten einen Sponsor, schrieben die Schifffahrtsverwaltung an und suchten ein gebrauchtes Seezeichen. Kein Erfolg. Immer wieder wurde über Seezeichen gesprochen und diskutiert. Im Spätherbst 2016 sprach Lange-Emden dann den Feuerwerker Hans Frenken, Mitglied im Bundeswehr-Sozialwerk, an, der seine Unterstützung bei der Suche zusagte. Frenken ist Kampfmittelbeseitiger bei der Firma Lutomsky in der Außenstelle Bremen.
Anfang 2017 war es dann so weit: Zwei ausgediente Seezeichen aus der Weser wurden ausfindig gemacht und von der Firma aufgearbeitet. Anfang September 2017 lieferte sie die Seezeichen zur Überraschung des dortigen Geschäftsführers zum Haus Jade. Der Geschäftsführer kümmerte sich anschließend um den Aufbau und die Installation der Positionslichter.
Den Organisatoren, den Tauchern und der Kampfmittelbeseitigungsfirma mit ihren Mitarbeitern vielen Dank für Renovierung  und Transport.

13.10.2017

Bereichsvorsitzender

Stabskapitänleutnant
Hermann Kaufhold

Tel.: 0381 802-53142
Fax: 0511 284-4382
E-Mail: bwswteamnord(at)bundeswehr.org

Bereichsgeschäftsführer

Hauptmann
Jörg Lübke

Tel.: 0511 284-3301
Fax: 0511 284-4382
E-Mail: bwswteamnord(at)bundeswehr.org

Musik, Musik, Musik