Home > Bereiche > Bereich Nord > Archiv  > 2015 > 2. PTBS-Kongress in Hamburg

„Verwundungen an Leib und Seele“

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags trägt als Referent vor. (© Reservistenverband/Detlef Struckhof)

2. PTBS-Kongress an der Helmut-Schmidt-Universität

Hamburg - Die Landesgruppe Hamburg des Reservistenverbandes lud Anfang November letzten Jahres zum 2. PTBS-Kongress nach Hamburg an die Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr ein. Experten aus Bundeswehr, Zoll, Polizei, Feuerwehr, Militärseelsorge, Reservistenverband und anderen nahestehenden Organisationen kamen vom 7. bis 8. November zusammen, um gemeinsam über den Stand der PTBS-Betreuung zu sprechen.

Neben wichtigen Funktionsträgern wie dem Beauftragten für PTBS im BMVg, BrigGen Klaus von Heimendahl, und dem Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, kamen auch betroffene Soldaten zu Wort, die eindrucksvoll von ihrem Leben mit einer solchen psychischen Erkrankung berichteten.

Auch das BwSW beteiligte sich an der zweitägigen Tagung mit einem Informationsstand. Unter dem Motto: "Sie brauchen dringend Hilfe? Wir sind für Sie da!" wurde allen Teilnehmern und Interessenten das soziale Netzwerk in Norddeutschland näher gebracht und vorgestellt.

C.A./H.H., 05.03.2015

Bereichsvorsitzender

Stabskapitänleutnant
Hermann Kaufhold

Tel.: 0381 802-53142
Fax: 0511 284-4382
E-Mail: bwswteamnord(at)bundeswehr.org

Bereichsgeschäftsführer

Hauptmann
Jörg Lübke

Tel.: 0511 284-3301
Fax: 0511 284-4382
E-Mail: bwswteamnord(at)bundeswehr.org

Musik, Musik, Musik

Benefizkonzert in Bad Bevensen

Bild: Heeresmusikkorps Hannover

Wann: 5. September 2017
um 19:30 Uhr

Wer: Heeresmusikkorps Hannover

Wo: Kurhaus Bad Bevensen