Home > Aktion Sorgenkinder > Spendenaktionen > Großkonzert der Bundeswehr > 53. Großkonzert der Bundeswehr

53. Großkonzert der Bundeswehr

Auch Präs Leckel (4.v.l.) und GenMaj Weisenburger (4.v.r.) wohnten dem Konzert bei. (©Hübner)

Musikalischer Hochgenuss zugunsten unserer Sorgenkinder

Bonn - Eine jahrzehntelange Tradition haben die vom mittlerweile aufgelösten  Festausschuss des BMVg Bonn legendären Großkonzerte der Bundeswehr in der  Bonner Beethoven-Halle. Diese Tradition setzte das  Bundeswehr-Sozialwerk als Veranstalter dieser Konzertreihe am 22. Oktober 2015 nunmehr zum dritten Mal in Folge fort.
Veronika Dahl, Bundesgeschäftsführerin des BwSW, begrüße die rund 1.000 Konzertgäste, unter ihnen der Präsident des BAIUDBw, Präs Matthias Leckel, und GenMaj Werner Weisenburger, Amtschef des Streitkräfteamtes in Bonn. Insbesondere hieß sie die Schirmherrin der die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, Beate Jung, herzlich willkommen.
In ihrer Ansprache hob Dahl hervor, dass die Konzertgäste nicht nur „Besucher“ eines hochkarätigen Konzertes seien. Vielmehr würden sie mit ihrer Eintrittskarte aktiv bedürftigen Menschen helfen, denn aus dem Reinerlös des Ticketverkaufs wird  durch das BwSW viel Gutes getan.

Beate Jung mit den Dirigenten des Konzerts. (©Hübner)

“Eine erstklassige öffentlichkeitswirksame Veranstaltung, um einem breiten Publikum die Arbeit und vielfältigen Aufgaben unseres Sozialwerks sowie der BwSW Stiftung vorzustellen, zudem die außergewöhnliche Gelegenheit mit der Musik Gutes zu tun, denn der gesamte Reinerlös der Veranstaltung fließt in die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, erläuterte der verantwortliche Projektoffizier des Konzerts, Hptm Sven Kucharczyk.

Der diesjährige Besucherrekord bei der Konzertveranstaltung bescherte einen hervorragenden Erlös durch den Ticketverkauf, worüber sich die Schirmherrin der begünstigten „Aktion Sorgenkinder“, Beate Jung, sichtlich erfreut zeigte.

Die Hildener - Regionalstellenleiterin des BwSW, Ingrid Benecke, organisierte zudem eigenverantwortlich eine Gruppen-Busreise zum Konzertbesuch, um mit 67  begeisterten Zuhörern  live dabei sein zu können.

Völkerverbindende Kraft der Musik eindrucksvoll vor Augen geführt

Großes Finale. (©Hübner)

Mit der Band of The Household Cavalry unter der Leitung von Major Craig Hallatt und Captain David Hammond sowie dem Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstlt Karl Kriner wurden  zwei hochkarätige Musikkorps präsentiert. Beide Orchester begeistern seit Jahrzehnten ihr Publikum auf nationaler und internationaler Bühne.

Neben dem abwechslungsreichen individuellen Konzertprogramm wurde insbesondere im gemeinsamen Finale - mit klanglich imponierender symphonischer Besetzung - die völkerverbindende Kraft der Musik in eindrucksvoller Weise vor Augen geführt.

Impressionen

Oberst Dr. Schramm dirigierte das große Finale. (©Hübner)
Major Hallatt bei der Einstimmung auf die britische Nationalhymne. (©Hübner)
Oberstlt Kriner in Aktion. (©Hübner)
Großes Finale. (©Hübner)
Beate Jung bedankte sich mit einem Präsent bei den Dirigenten des britischen Orchesters. (©Hübner)
Großes Finale. (©Hübner)

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.