Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Weihnachten & Advent & Ostern > Spende Travel Management

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Travel Managements zusammen mit Hptm a.D. Sander (5.v.l.), Präs Leckel (2.v.r.) und KptLt Rolf Urner (r.), Bereichsgeschäftsfüher West. (© Jenny Bartsch)

Besonderes Engagement für das BwSW

Scheckübergabe: Hptm a.D. Sander, RAI Hamm, Präs Leckel (v.l.n.r.) (© Jenny Bartsch)

Mitarbeiter des Travel Managements überreichen Spendenscheck

Bonn - Am 3. Februar überreichten die Mitarbeiter des Travel Managements ihren Erlös des letztjährigen Adventsbasars auf der Bonner Hardthöhe im Beisein von Präs Matthias Leckel, Präsident BAIUDBw, an den Bereichsvorsitzenden West des BwSW, Hptm a.D. Uwe Sander. Es war den Travelmanagern eine besondere Freude, dieses Mal eine Rekordsumme von fast 1.900 Euro auszuhändigen.

„Danke für Ihr Engagement!“ Diese Worte richtete Präs Leckel an die Mitarbeiter des im BAIUDBw beheimateten Travel Managements, die einen Stand beim Adventsbasar auf der Hardthöhe mit vorwiegend kulinarischen Köstlichkeiten betrieben, aber auch gebastelte Weihnachtsdekoration präsentierten. Jedenfalls boten der Nikolaus und die vielen Engelchen nur Selbstgemachtes an: Marmelade, Eierlikör und – der Stolz der Bäcker und Spender: 80 verschiedene Plätzchensorten, die in akribischer Handarbeit in 350 Tüten zu je 200 Gramm abgefüllt wurden.
„Das war logistisch schon eine Herausforderung“, so Mitinitiator RAI Werner Hamm. „Wir müssen die Plätzchen zeitnah herstellen, abfüllen und lagern. Am Tag des Basars wird alles auf die Hardthöhe transportiert und der Stand bestückt.“ Präs Leckel zeigte sich vom Engagement seiner Mitarbeiter und der Vielfalt der angebotenen Waren beeindruckt.

Der jährliche Adventsbasar auf der Bonner Hardthöhe erfreut sich einer jahrzehntelangen Tradition. Bereits seit 1986 werden an einem Tag in der Adventszeit an verschiedenen Ständen Weihnachtliches und kulinarische Leckerbissen für einen guten Zweck verkauft. Der Erlös geht zu 100 Prozent an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Für RAI Hamm vom Kompetenzzentrum Travel Management ein Ansporn: „Wir geben uns alle Mühe, diese Summe auch 2015 wieder zu erreichen.“

G.D., 18.02.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.