Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Weihnachten & Advent & Ostern > Osterbasar Köln-Wahn

3.200 Euro spendeten die Organisatoren des Osterbasars an das Bundeswehr-Sozialwerk. (Foto: Anja Wemschen/ Bundeswehr)

Ein buntes Vergnügen

Osterbasar in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn

Ostereier bemalen, mit der Familie gemeinsam essen, einen Osterspaziergang unternehmen, ... Auch zu Ostern gibt es viele Traditionen. In der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn hat der Osterbasar zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ ebenfalls Tradition.

Die Regionalstelle 3060 des Bundeswehr-Sozialwerks freute sich über die Unterstützung bei der Vorbereitung des Osterbasars: Soldatinnen und Soldaten packten mit an, auch der Kasernenkommandant und der Kompaniefeldwebel des Stabes der Luftwaffenunterstützungsgruppe WAHN halfen ebenso gerne wie die Mitarbeiter des Besprechungs- und Bibliotheksgebäudes. Die Schirmherrschaft für den Basar übernahm erneut Sylvia Rieks, die Ehefrau des Amtschefs des Luftfahrtamtes der Bundeswehr.

Tombola, Flohmarkt und Spenden

Die Artikel auf dem Flohmarkt wechselten gegen eine Spende an das Bundeswehr-Sozialwerk den Besitzer. (Foto: Anja Wemschen/ Bundeswehr)

Die Arbeit der Helfer hatte sich gelohnt: Die Besucher konnten zwischen Büchern und Kinderbekleidung stöbern. Wer Bastelsachen suchte oder Spielzeug wurde ebenso fündig wie die Interessenten von Schmuck oder gutem Wein. Am Kuchenbasar verweilten viele Besucher und kamen ins Gespräch.

Absolutes Highlight des Osterbasars war die Tombola: Attraktive Preise animierten zum Spenden für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Die Aktion unterstützt vor allem Bundeswehrangehörige mit Kindern, die körperliche und/ oder geistige Beeinträchtigungen haben.
Wer an der Tombola teilnahm, konnte beispielsweise einen Reisegutschein des Bundeswehr-Sozialwerks gewinnen. Genauso beliebt waren auch die Sachpreise, wie eine Stereoanlage von Aldi Süd ZwSt. Heidestraße oder eine Kiste mit sechs Flaschen Wein.
Gerade für Familien war der Familien-Van für ein Wochenende interessant, den Autohaus hfx.Mitterer zur Verfügung stellt. Wer die beiden Freikarten für das Phantasialand gewann, kann sich auf einen tollen Ausflug freuen.
Dank dieser und weiterer attraktiver Gewinne konnte dem Bundeswehr-Sozialwerk eine Spende in Höhe von 3.200 Euro für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ übergeben werden.

Dank der Organisatoren an die Helfer und Sponsoren

Auch der Kuchenbasar trug zum tollen Spendenergebnis bei. (Foto: Anja Wemschen/ Bundeswehr)

Wir möchten uns bei allen Beteiligten, Helfern, Ausstellern und Spendern herzlich dafür bedanken, dass der Osterbasar so erfolgreich war!

Herzliches Dankeschön auch von der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ an die Geschäftsleute der Heidestraße, insbesondere bei Aldi Süd ZwSt. Heidestraße, dem Autohaus hfx.Mitterer, dem 1. FC Köln, dem FC Bayern München, der Ringeltaube sowie den vielen anderen angeschriebenen Organisationen, die tatkräftig mit Spenden für die Tombola unterstützten.

24.03.2016

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.