Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > Weihnachten & Advent & Ostern > Osterbasar 2018 in Köln-Wahn

Osterbasar 2018 in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn

Eröffnung des Basares durch Generalleutnant Dr. Ing. Ansgar Rieks und Sylvia Rieks.

Rekordsumme von 5.600,00 € für unsere Sorgenkinder

Am 20. und 21. März 2018 eröffnete in der OHG in der Luftwaffenkaserne in Köln Wahn der traditionelle Osterbasar zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Pünktlich zum Frühlingsanfang lockte erst der leichte Schnee, dann warme Sonnenstrahlen die zahlreichen Besucher in den großen Saal der OHG.

Die Schirmherrin Sylvia Rieks und der Stellvertreter des Inspekteur Luftwaffe Köln Generalleutnant Dr. Ing. Ansgar Rieks eröffneten den Basar. Neben zahlreichen Ausstellern, die ihre Kunstwerke in Bildern, Schmuck, Bastelarbeiten, Stoff- und Strickwaren sowie leckeren Getränken darboten, gab es die Möglichkeit, Bücher, Kleidung und Spielwaren zu kaufen. Das gut gefüllte Kuchenbuffet und die frischen Waffeln luden zum Verweilen und zum Mitnehmen in die Dienststellen ein.

Leckeren Kuchen gab es auf dem Osterbasar.

Einen großen Andrang bot die attraktive Tombola mit 15 Hauptpreisen und über 2.000 Losen. Während die glücklichen Gewinner auf die Ausgabe ihrer Preise warteten, konnten sie sich am Infostand des Bundeswehr-Sozialwerk von Ute Zielberg von der Bereichsgeschäftsführung West beraten lassen. Sie gewann zwei neue Mitglieder. Zum Abschluss des Osterbasars 2018 verkündeten der stellvertretende Kasernenkommandant Oberstleutnant Kai Brzoska und Sylvia Rieks die Gewinner der 15 Hauptpreise. Es gab Eintrittskarten für das Legoland in Oberhausen, einen Terrassenofen, ein Trikot der Kölner Haie, VIP-Karten für ein Spiel von Fortuna Köln sowie viele Gutscheine der Wahnheide/Wahner Geschäftsleute zu gewinnen. Der Reisegutschein vom Bundeswehr-Sozialwerk ging an eine Angehörige des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Köln. Für die Regionalstelle Köln Wahn und Umgebung waren Heike Bleeser, Stephan Ink, Birgit Klohn, Brigitte Piotrowski und Sylvia Daruwala auf dem Basar vertreten. Sie bedanken sich bei allen Helfern, Spendern und Unterstützern des Basars.

Ãœbergabe des Schecks des Internetverkaufs durch Oberstleutnant Kai Brzoska und Sylvia Rieks.

Ein ganz besonderer Dank geht an Stabsfeldwebel Heiko Vogel und seinem Team aus der Luftwaffenunterstützungsgruppe Wahn, die sich nicht nur um die Ausgabe der Tombola, sondern auch um den Auf- und Abbau kümmerten. Mit unermüdlichem Fleiß halfen Vogel und seine Kameraden beim Osterbasar und transportierten die Bücherspenden und Artikel für den Trödelmakt. Dabei erhielt Vogel viele Modelautos und weitere Sammlerstücke, die er zu kostbar fand, um sie auf dem Dachboden des Dienstgebäudes der Luftwaffenunterstützungsgruppe einzulagern. Diese Gegenstände bot er daher über das Jahr hinweg im Internet an. Auf dem Osterbasar 2018 konnte Vogel dem Bundeswehr-Sozialwerk einen Scheck im Wert von 1.400,00 € zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ überreichen.

Scheck- und Spendenübergabe an Uwe Sander.


Alle Beteiligten freuen sich über ein Rekordergebnis von insgesamt 5.600,00 € und hoffen auf eine Steigerung im nächsten Jahr. Freudig überreichte die Schirmherrin Sylvia Rieks den Scheck am 12. April 2018 an den Bereichsvorsitzenden West Hauptmann a.D. Uwe Sander. Zusätzlich empfing Sander noch eine Spende in Höhe von 270,13 €, die bei der 6. Militärhistorischen Tagung der Luftwaffe gesammelt wurde.

26.04.2018

Bilder: Stefan Ink

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.