Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Verabschiedung Hptm Ditt

Spende statt Geschenk

Heike Bleeser und Hptm Ditt

Dezernat sammelte für den guten Zweck

Köln-Wahn - Mit einer selbstgebastelten Sammelbüchse hatten die Dezernatsangehörigen des Kommandos Unterstützungsverbände Luftwaffe in Köln-Wahn anlässlich der Versetzung von Hptm Frank Ditt am 30. Januar Geld gesammelt. Hptm Ditt hatte zugunsten der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ auf ein Abschiedsgeschenk des Dezernats verzichtet und das gesammelte Geld der Kollegen noch einmal auf eine glatte Summe aufgerundet. Somit kam ein Betrag in der Höhe von 200 Euro zusammen. Hptm Ditt ist seit 25 Jahren Mitglied im BwSW und engagiert sich auch privat für verschiedene soziale Einrichtungen wie beispielsweise für den Kinderschutzbund e.V. und die Nachbarschaftshilfe e.V.

Insbesondere freute er sich, dass auch auf der dienstlichen Schiene ein soziales Engagement gezeigt wurde. Der gebürtige „Bayer“, der nach 17 Jahren Dienst in Köln-Wahn seine voraussichtlich letzte heimatnahe Verwendung bis zur Pensionierung anstrebt, möchte auch weiterhin sein soziales Engagement fortführen.

Auf diesem Wege wünschen wir alles Gute für die Zukunft!

A.G., 11.02.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.