Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Standort Biwak in Berlin

Bild: Ismael Akbar/PIZ Kdo TerrAufgBw

Standortbiwak Berlin im Dauerregen

Generalmajor Knappe überreicht den Hauptpreis der glücklichen Gewinnerin.
Bild: Ismael Akbar/PIZ Kdo TerrAufgBw

Aber: Spendensegen für „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Die Organisatoren des Standortbiwaks Berlin waren am 29. Juni 2017 nicht zu beneiden. Bereits Stunden vor Beginn der traditionsreichen Veranstaltung drohte das liebevoll eingerichtete und ausgeschmückte Festgelände im Garten des Tagungszentrums der Julius-Leber-Kaserne im Dauerregen zu versinken. Für den Abend waren zu allem Überfluss auch verschiedene Unwetterwarnungen für Berlin ausgegeben worden. Aufgrund dieser erdrückenden Sachlage entschied Hausherr und Veranstalter, Generalmajor Jürgen Knappe, das Biwak komplett in die Räumlichkeiten des Tagungszentrums zu verlegen.
Trotz dieser zunächst widrigen Umstände ließen sich viele Gäste aus Politik, Wirtschaft und Militär nicht davon abhalten, gemeinsam einen geselligen Abend zu verbringen.
Wie in den vergangenen Jahren stellte die Tombola zugunsten des Bundeswehr-Sozialwerks einen der Höhepunkte dar. Ein hochwertiges Fahrrad, ein Reisegutschein des BwSW und viele andere attraktive Preise erwarteten die glücklichen Gewinner. So war es nicht überraschend, dass die freundlichen Losverkäufer alle Hände voll zu tun hatten.

Generalmajor Knappe bei der Scheckübergabe an Ministerialrat Schäfer.
Bild: Ismael Akbar/PIZ Kdo TerrAufgBw

Am Ende eines schönen Abends und einer gelungenen Veranstaltung überreichte Knappe dem Bereichsvorsitzenden Ost und Stv. Bundesvorsitzenden, Ministerialrat Stefan Schäfer, den Tombolaerlös in Höhe von 2.111,20 € für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“. Spontan entschied sich einer der Gäste, diesen Betrag auf 2.300,00 € aufzurunden. Für diese großzügige Geste ganz herzlich Dank!
Bereits im Vorfeld des Sommerbiwaks hatte die Heckler & Koch GmbH ihre Bereitschaft signalisiert, die Tombola zu unterstützen. Pünktlich am Veranstaltungstag ging eine Spende von 2.500,00 € auf dem Konto ein. Insgesamt kann sich damit die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ über 4.800,20 € für ihre wichtigen Unterstützungsleistungen freuen.

Das BwSW bedankt sich ganz herzlich beim Kommando für territoriale Aufgaben der Bundeswehr für die Unterstützung bei der Durchführung der Tombola. Ganz besonderer Dank gilt darüber hinaus allen großzügigen Sach- und Geldspendern, den Loskäufern sowie der Heckler & Koch GmbH!

17.07.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.