Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Spendenklettern

Bild: Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23

24 Stunden für den guten Zweck geklettert

Ein Teilnehmer erklimmt die Kletterwand. Bild: Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23

732 € für das Bundeswehr-Sozialwerk

Hoch hinaus ging es in Bischofswiesen. Der Deutsche Alpenverein und die Gebirgsjägerbrigade 23 aus Bad Reichenhall organisierten zum fünften Mal ein 24-Stunden-Spendenklettern. Dank Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und wohltätiger Spender kamen rund 20.000 € für soziale Einrichtungen und Vereine zusammen.
Zwölf Mannschaften nahmen an dem Wettkampf teil, den der Schirmherr der Veranstaltung, Brigadegeneral Alexander Sollfrank (Kommandeur Gebirgsjägerbrigade 23) gemeinsam mit Christine Grassl vom Deutschen Alpenverein einläutete.

Am Vortag des Spendenkletterns konnten Mannschaften und Einzelteilnehmer bereits ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. So beteiligten sich beispielsweise fünf Schulen aus dem Umland am Speed-Kletterwettkampf. Den Sieg im Einzelklettern errang Hauptfeldwebel Franz Wagner vom Gebirgsjägerbataillon 233 aus Mittenwald. „Wir Gebirgsjäger sind in unserem besonderen Fähigkeitenprofil unterwegs, das heißt: Klettern ist ein Teil unserer Aufgabe“, erläuterte Schirmherr Sollfrank. Er freute sich über einen fairen Wettkampf ohne größere Verletzungen, bei dem beeindruckende Leistungen gezeigt wurden.

13.02.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.