Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Sammeldose gegen Kalender

Sammeldose gegen Kalender

Daumen hoch für die Spendenaktion in Minden: Hptm Petersen, OStFw Neeten und Holger Dreesen (v.l.n.r.).
Bild: Thomas Bitter

Knapp 240,00 € für Spendenaktion „Unvergessen“


Eine mit 239,90 € gut gefüllte Sammeldose aus dem Kasino der Herzog-von-Braunschweig-Kaserne in Minden nahm kürzlich der Regionalstellenleiter des Bundeswehr-Sozialwerks, Holger Dreesen, entgegen. Anlass war die Übergabe mehrerer Jahres-Wandkalender 2018 des Bundeswehr-Sozialwerks an den Spieß der 1. Kompanie des Panzerpionierbataillons 130, Oberstabsfeldwebel (OStFw) Markus Neeten. Betreuungsoffizier Hauptmann (Hptm) Lars Petersen und Neeten übergaben das Geld, das der Spendenaktion „Unvergessen“ zugutekommt. Mit dieser Aktion werden einsatzgeschädigte Soldatinnen und Soldaten und deren Familien unterstützt.
Die Regionalstelle Minden sagt im Namen des Bundeswehr Sozialwerks herzlichen Dank!

10.11.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.