Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Neuer Reservistenausweis

Aktion „neuer Reservistenausweis“

Stabsfeldwebel Andreas Dombrowsky mit der Spendendose.
Bild: BwSW

Spendensammlung für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“

Mitte letzten Jahres wurde durch eine Überarbeitung der Reservistenausweis ungültig und es konnte beim jeweiligen Feldwebel für Reservistenangelegenheiten ein neuer Ausweis beantragt werden. Bei Stabsfeldwebel Andreas Dombrowsky, Feldwebel für Reservistenangelegenheiten in der Hugo-Junkers-Kaserne am Standort Alt Duvenstedt, begann damit eine wahre Flut an Anträgen.

Als ein Reservist erfreut anmerkte, dass der Ausweis ja kostenlos sei, kam dem Feldwebel für Reservistenangelegenheiten die Idee, eine Spendendose aufzustellen. Am Ende des Jahres konnte durch diese Aktion ein Betrag von 216,00 € an Hauptmann Joachim Fedde, Regionalstellenleiter am Standort Rendsburg, für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ übergeben werden.

27.04.2018

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.