Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Kicker mit großem Herz

Die Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft

Kicker mit großem Herz

Helmut Balamagi (l.) und Carsten Werner bei der Scheckübergabe. (Foto: Julius Becker)

Benefizspiel der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft bringt 555 € Spenden ein

Eine Auswahl der besten Spieler des Hochsauerlandkreises erwartete die Fußballer der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft zum Benefizspiel. Die SG Hoppecketal/Padberg aus dem Stadtgebiet Marsberg richtete am 9. September 2015 das Spiel aus. Hauptmann Carsten Werner, Angehöriger des Vereins und des Organisationsteams der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft hatte den Kontakt der beiden Teams hergestellt.

Trainingslager und Mannschaftsfindung mit einem Ziel: CISM Fußball-WM 2017 im Oman

Nach einer torlosen ersten Halbzeit drehten die Spieler der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft richtig auf: Die Mannschaft um Teammanager Oberstabsfeldwebel Olaf Bahne gewann mit 4:1.
Dank des Trainingslagers der Fußballer, das in den Tagen vor und nach dem Benefizspiel stattfand, konnte aus den Einzelspielern eine Mannschaft geformt werden. Auch neue Spieler integrierten sich ins Team. Da im Juni 2016 die Qualifikation für die CISM-Fußball-WM beginnt, ist das Zusammenwachsen der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft wichtig. Der Conseil International du Sport Militaire (CISM) ist eine internationale Sportorganisation. Die Soldatinnen und Soldaten der Mitgliedsstaaten treten bei unzähligen Wettbewerben gegeneinander an – Sport und Solidarität stehen dabei immer im Mittelpunkt.

Erfreuliches Ergebnis

Neben den vielen Toren gabe es auch weiteren Anlass zur Freude: Nach dem Spiel konnten 555 € an die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ gespendet werden. Die SG Hoppecketal/Padberg rundete das Eintrittsgeld mit Mitteln aus der Vereinskasse auf den Spendenbetrag auf. Für das BwSW nahm Bundesvorstandsmitglied Helmut Balamagi den Scheck von Hauptmann Carsten Werner, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft, entgegen.
Nach Abpfiff waren sich Zuschauer und Fußballer sicher: Ein wirklich sonniger Tag! Im strahlenden Sonnenschein schauten die Zuschauer und Besucher des Benefizspiels auch noch viel lieber beim extra angereisten Karrieremobil vorbei. Die Karriereberater informierten gerne über die verschiedenen Berufe, die es beim Arbeitgeber Bundeswehr gibt.

30.10.2015

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.