Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Ice-Bucket-Challenge

Ice-Bucket-Challenge bei den „Eifeldrachen“

Uwe Thielmann, Hajo Möhker und Marion Gerber. (v.l.n.r.) (©Nathalie Schoop)

Fun-Aktion in Bad Münstereifel für den guten Zweck

Bad Münstereifel - Die im Jahr 2014 verbreitete und beliebte Aktion der Ice-Bucket-Challenge ging auch an der letztjährigen Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen in Bad Münstereifel nicht vorbei.

„Hajo“ Möhker, langjähriger Betreuer dieser Freizeit, kam auf die Idee, für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ eine Ice-Bucket-Challenge zu starten. Kurzfristig wurde über einen Internetaufruf eine WhatsApp-Gruppe gegründet und das Betreuerteam und viele Freunde der Freizeit für Menschen mit Beeinträchtigungen nahmen an der tollen Aktion teil. Insgesamt kam so die stolze Spendensumme von 250 € zusammen.

Noch vor Ort wurde der von den Teilnehmern der Freizeit selbst gebastelte Spendenscheck von „Eifeldrachen-Betreuer“ Möhker im Beisein des Chefbetreuers Uwe Thielmann an BwSW-Regionalstellenleiterin Marion Gerber übergeben.

22.02.2016

Hintergrund: Ice-Bucket-Challenge

Diese Challenge funktioniert im Prinzip wie ein Kettenbrief. Wird jemand nominiert, soll er sich binnen 24 Stunden eine Kübel voller Eiswasser über den Kopf kippen. Dies wird gefilmt, veröffentlicht und weitere Teilnehmer werden nominiert. Zusätzlich ist jeder Teilnehmer aufgerufen zu spenden.

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.