Home > Aktion Sorgenkinder > Spenden > viele Gelegenheiten > Hennefer Stadtsoldaten spenden

150,00 € für das Bundeswehr-Sozialwerk

Übergabe des Spendenschecks für die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“, mit der in Not geratene Bundeswehrfamilien unterstützt werden.
Bild: Wolf Wüllner

"Hennefer Stadtsoldaten" übergaben Spendenscheck

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten können das Gesicht der Welt verändern“, so ein afrikanisches Sprichwort. Unter diesem Motto stand die Scheckübergabe der „Hennefer Stadtsoldaten“ an Hauptmann Darius Daruwala, Mitglied im Bereichsvorstand West des Bundeswehr-Sozialwerks, am 24. April 2017 im Foyer Gebäude 5 im Amt für Heeresentwicklung in Köln.

Paul Jacobs und Herr Halm von den „Hennefer Stadtsoldaten“ überreichten 150,00 €, mit denen die „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des BwSW“ unterstützt werden soll. Die „Hennefer Stadtsoldaten“, die den 44. Empfang des Kölner Dreigestirns im Februar im großen Tagungssaal des Amtes für Heeresentwicklung begleiteten, blicken auf 34 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Daruwala bedankte sich auch im Namen des Amtes für Heeresentwicklung und des Bundeswehr-Sozialwerks bei den „Hennefer Stadtsoldaten“ für ihre Spende.

21.06.2017

Lesen Sie in unseren Spendenberichten, wie dank ehrenamtlicher Helfer und Spendern vielen Menschen geholfen werden konnte.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Spende von Ihnen für unsere »Aktion Sorgenkinder«. Bitte verwenden Sie nachfolgende Bankverbindung:

Sparkasse Köln/Bonn

IBAN:
DE85 3705 0198 0000 0627 11
SWIFT-BIC:
COLSDE33

  • Verwendungszweck:
    »Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien«

Freie Plätze in den eigenen Häusern und Hotels des Bundeswehr-Sozialwerks e.V. und einigen Vertragshäusern und -hotels.